Umwelttage Weserbergland - fünf Tage im Zeichen von Umwelt- und Klimaschutz

Vom 04. bis 08. September war es wieder soweit: Gemeinsam mit der Stadt Hameln und radio aktiv lud die Klimaschutzagentur Weserbergland gGmbH zu den diesjährigen Umwelttagen Weserbergland in Hameln und Holzminden ein. Fünf Tage lang gab es Veranstaltungen unterschiedlichster Art im Zeichen von Umwelt- und Klimaschutz. Von Vorträgen über Kinovorstellungen, Seminare, Mitmach-Aktionen oder ein Kunstevent war für jeden Geschmack etwas dabei.

Los ging es offiziell am 04. September mit dem Zukunftsforum „Jugendvisionen – das Impro-Theater“. Insgesamt 44 Jugendliche haben mit Pädagogen der Hamelner Gymnasien Visionen erarbeitet, wie sie sich die Welt im Jahr 2069 vorstellen und dies in unterschiedlichen Ausdrucksformen umgesetzt. Es gab Standbilder, Texte und Zeichnungen, die letztendlich vom Bremerhavener Impro-Theater „Instant Impro“ auf ihre Bühnentauglichkeit getestet und dem Publikum präsentiert wurden. Heraus kam eine Mixtur aus lustigen Improvisationseinlagen versehen mit Gänsehaut erzeugenden Momenten, in denen eine Zukunft gezeichnet wurde, die nicht erstrebenswert ist. Ein sehr inspirierender und zum Nachdenken anregender Abend.

 

Am 05.09.2019 wartete mit der ArtNight ein weiteres Highlight auf die Besucher: Unter der Anleitung von Thomas und Nicole („Unter Künstlern und Sportlern duzt man sich“) widmeten sich die Teilnehmer mit vollem Eifer ihren Kunstwerken. Gemeinsam wurde gezeichnet und gemalt, was die Bleistifte bzw. Pinsel hergaben, sodass letztendlich immer das gleiche, bei Weitem jedoch nicht dasselbe Meisterwerk entstand.

 

Weiter ging es am 06.09. mit dem Vortrag „Ich werde grün“, der gleichzeitig offizieller Abschluss des einjährigen Projekts „Private Klimabündnisse“ der Klimaschutzagentur war. Jennifer Sieglar, logo!-Moderatorin und Autorin des Buchs „Umweltliebe“, berichtete in ihrem einstündigen Vortrag über ihre Erfahrungen, die sie im Rahmen ihrer einjährigen Klima-Challenge gemacht hatte und bezog dabei das Publikum aktiv mit ein. Schnell entstand ein reger Austausch unter der Moderation von Hagen Wolf von radio aktiv, bei dem die Beteiligten die Vorteile eines grünen Lebensstils, aber auch Hemmnisse und Schwierigkeiten thematisiert und erörtert wurden.

 

Das offizielle Finale der Umwelttage Weserbergland fand auch in diesem Jahr im Hamelner Bürgergarten statt. Unter freiem Himmel gab es fast 40 Informationsstände, Aktionen für Groß und Klein, kulinarische Köstlichkeiten und ein unterhaltsames Bühnenprogramm. Nach den offiziellen Begrüßungsworten von Oberbürgermeister Claudio Griese, der stellvertretenden Landrätin Ruth Leunig und Uwe Bochnig von der Klimaschutzagentur Weserbergland fanden die Verleihung des Umweltpreises 2019 und der „Grünen Hausnummer“ statt, einem Wettbewerb für Hauseigentümer im Weserbergland. Neben Jagdhornbläsern, einer Kindertanzgruppe, einem Chor und einem Poetry Slam, war es ein besonderes Vergnügen, den Hip Hopper YUNUS und Band auf der Bühne zu erleben: Mit seiner Bratsche brachte er einen ganz besonderen Klang in den Bürgergarten.

 

Ihr Ansprechpartner: Calora Gad, Larisa Purk