Umwelttage Weserbergland 2020 - ohne Tag der Umwelt aber mit vielen Highlights

Seit vielen Jahren sind die gemeinsam von der Klimaschutzagentur Weserbergland, radio aktiv und der Stadt Hameln organisierten Umwelttage Weserbergland eine feste Größe unter den Veranstaltungen in unserer Region. Das Organisationsteam hatte bis zuletzt die Hoffnung, dass mit dem Auslaufen der ursprünglichen Verbotsfrist für größere Veranstaltungen zum 31. August 2020 der finale Tag der Umwelt als Abschluss der Umwelttage Weserbergland zumindest mit Einschränkungen hätte durchgeführt werden können. Dieses Verbot wurde seitens der Landesregierung nun jedoch mindestens bis zum 31. Oktober 2020 verlängert, so dass der Tag der Umwelt für dieses Jahr leider doch abgesagt werden muss.

Allerdings bedeutet dies nicht das Aus für die gesamten Umwelttage, ganz im Gegenteil. Die Umwelttage Weserbergland finden in diesem Jahr in angepasster Form von Dienstag, dem 08. September bis einschließlich Samstag, den 12. September 2020 statt. Das Rahmenprogramm wird dabei ausgeweitet und bietet einige Highlights.

 

Es beginnt z.B. mit einem Aktionstag für nachhaltige Mobilität auf dem Gelände der elektroma GmbH am Dienstag, den 08. September 2020 mit spannenden Themen, Aktionen und Vorträgen. Am selben Tag bietet die Hamelner Stadtbücherei ein Bilderbuchkino an.

Ein weiterer Höhepunkt ist zudem das Zukunftsforum am Mittwoch, den 09. September mit einer Podiumsdiskussion im „gläsernen Saal“ im HefeHof mit dem hochaktuellen Thema „Wirtschaftskrise – Was wird aus dem Klimaschutz?“ und namhaften Teilnehmern wie Carl Frederick Luthin (Aktiver der Youth for Sustainable Development Germany e.V.), Sophie Marlen Müller (Fridays for Future Hameln), Karl-Friedrich Meyer (Vorstandsvorsitzender des Landvolk Niedersachsen Bauernverband Weserbergland e.V.) und Jürgen Lohmann (1. Vorsitzender des Arbeitgeberverbands der Unternehmen im Weserbergland (AdU) e.V.). Moderiert wird die Diskussion von Karsten Holexa. Die Podiumsdiskussion wird in Echtzeit als Web-Stream übertragen, so dass eine möglichst große Anzahl von Interessierten „dabei“ sein kann.

Am Donnerstag, den 10. September bietet Carsten Bölts, Leiter des Hamelner Stadtforsts, eine Waldführung an und an der Kreisvolkshochschule Holzminden findet ein Kurs zum Thema Photovoltaik statt. Ergänzend dazu wird es bei der elektroma GmbH einen Infoabend zum Thema „Photovoltaik mit Batteriespeicher und E-Mobilität“ geben. Das Institut für Solarenergieforschung in Hameln (ISFH) öffnet am Freitag, den 11. September seine Pforten für die Kinderuniversität.

Als Abschluss der Umwelttage wird schließlich am Samstag, den 12. September 2020 eine geführte Radtour zum Thema regenerative Energieerzeugung angeboten, bei denen verschiedene Stationen wie z.B. das Wasserkraftwerk in Hameln oder der Windpark Emmerthal angefahren werden.

 

Es erwartet die Besucher und Teilnehmer an den diesjährigen Umwelttagen also trotz der erschwerten Bedingungen ein interessantes und abwechslungsreiches Programm. Weitere Programmpunkte und Details sind unter der offiziellen Programm-Website der Umwelttage Weserbergland und auf Facebook/UmwelttageWeserbergland abrufbar. Da die Teilnehmerzahl der einzelnen Programmpunkte begrenzt ist, wird um Voranmeldung gebeten.

Ihr Ansprechpartner: Leonie Grothues, Larisa Purk