Zweites Akteurstreffen im Rahmen der Solarkampagne "Sonnenzeit - Jetzt auf Zukunft setzen"

Patrick Bienstein bei seinem Impulsvortrag
Patrick Bienstein bei seinem Impulsvortrag

Volles Haus im Ratssaal des Bad Pyrmonter Rathauses. Anlass dafür war das zweite Akteurstreffen der Informations- und Beratungskampagne „Sonnenzeit – Jetzt auf Zukunft setzen!“, zu dem die Klimaschutzagentur Weserbergland eingeladen hatte. Rund 40 Interessierte waren der Einladung gefolgt.

 


 

 

 

 

 

Nachdem bei der Auftaktveranstaltung im September Chancen und Hindernisse herausgearbeitet worden waren, die Einfluss auf den Einsatz von Solarenergie in der Region Weserbergland haben, lag der thematische Schwerpunkt bei diesem Treffen auf den konkreten Handlungsmöglichkeiten, die Kommunen hinsichtlich des Einsatzes von Erneuerbaren Energien, insbesondere der Solarenergie, haben. Das langfristige Ziel ist es, die Potenziale der Solarenergie sowohl im Bestand als auch im Neubau auf ein Maximum anzuheben. Dabei nehmen Städte und Kommunen eine tragende Rolle ein. Einige Ansatzmöglichkeiten, wie Kommunen ihrer Vorbildfunktion in Sachen Klimaschutz gerecht werden können, wurden daher in einem kurzen Impulsvortrag der Klimaschutzagentur Weserbergland aufgezeigt. Aufbauend darauf wies Dr. Fabio Longo, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Wege und Möglichkeiten darauf hin, wie der Einsatz von Solarenergie in Bebauungsplänen verankert werden kann. Im Anschluss folgte eine lebendige Diskussionsrunde.

Ihr Ansprechpartner: Carola Gad, Larisa Purk