Die Heizungsvisite startet wieder – jetzt unabhängige Beratung sichern

Alexander Raths - Fotolia
Alexander Raths - Fotolia

Mit Öl als fossilem Brennstoff, der eine große Belastung für das Klima darstellt, wird die Ölheizung zunehmend zum Auslaufmodell. Seit der Verabschiedung des Klimaschutzprogramms im Oktober 2019 fragen sich Haus- und WohnungseigentümerInnen vermehrt, ob das alte Heizsystem nun ausgetauscht werden muss? Und wie sieht eigentlich das Heizsystem der Zukunft aus? Ab sofort können HausbesitzerInnen aus den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Holzminden nun wieder die Heizungsvisite der Klimaschutzagentur Weserbergland – das unabhängige Beratungsangebot rund um die Heizung – in Anspruch nehmen. In etwa 90 Minuten nimmt ein Energieberater der Klimaschutzagentur und der Verbraucherzentrale Niedersachsen bei einem Vor-Ort-Termin die Heizungsanlage in Augenschein. Das Beratungsangebot ist begrenzt auf 50 Beratungen je Landkreis, eine Anmeldung ist noch möglich bis zum 14.12.2020. Interessierte sollten also schnell sein!

Vor allem auch, weil sich eine Beratung gerade jetzt lohnt. Denn mit dem Klimaschutzprogramm 2030 der Bundesregierung werden nun nach und nach auch Gesetze und Förderprogramme umgesetzt. Für einige ImmobilienbesitzerInnen bedeutet das, dass das Heizsystem laut dem neuen Gebäudeenergiegesetz (GEG) tatsächlich ausgetauscht werden muss. Ob auch Sie dazu verpflichtet sind, kann Ihnen einer der unabhängigen Energieberater während einer Heizungsvisite erläutern. Zudem informiert er zu entsprechenden Förderprogrammen, mit denen bei einem Umstieg auf ein effizienteres Heizsystem deutlich Geld gespart werden kann. Pflicht oder nicht – jeder sollte sich jetzt mit diesem Thema beschäftigen. Denn das Herzstück des Klimaschutzprogramms ist die neue CO2-Bepreisung, mit der unter anderem Heizöl ab 2021 Jahr für Jahr teurer wird.

 

Nutzen Sie daher jetzt die Heizungsvisite der Klimaschutzagentur Weserbergland. Die Vor-Ort-Beratung läuft natürlich Corona konform ab. Empfehlungen zu den Hygieneregeln finden Sie online unter www.klimaschutzagentur.org/heizungsvisite. Hier können interessierte HauseigentümerInnen aus den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Holzminden auch ganz einfach und jederzeit einen Termin online vereinbaren. Unsere Berater melden sich anschließend bei Ihnen zur Terminvereinbarung. Möchten Sie sich nicht nur zum Thema Heizung informieren, sondern direkt eine Gesamteinschätzung des energetischen Gebäude-Zustands? Dann melden Sie sich, ebenfalls bis zum 14.12.2020, über das Online-Formular unter www.klimaschutzagentur.org/mach-dein-haus-fit für eine „Mach Dein Haus fit“-Beratung an. Bitte beachten Sie, dass es coronabedingt und aufgrund der hohen Nachfrage bei beiden Beratungsangeboten zu Verzögerungen im Ablauf kommen kann. Die neutrale Beratung rund um die Heizung hat einen Wert von ca. 230 Euro; lediglich 30 Euro Kostenbeteiligung sind zu entrichten.

 

Die „Heizungsvisite“ wird im Rahmen des Gemeinschaftsprojekts „clever heizen!“ der Verbraucherzentrale Niedersachsen, der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen und der Klimaschutzagentur Weserbergland angeboten. Die Beratungen werden im Rahmen der Gebäude-Checks der Energieberatung der Verbraucherzentrale durchgeführt und durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.

 

Ihr Ansprechpartner: Daniela Riekenberg, Larisa Purk