Mit Wärmepumpen-Technik günstig und CO2-frei heizen

Foto: KEAN, ©Stefan Koch
Foto: KEAN, ©Stefan Koch

In einem Pilotprojekt wird ab Montag, 29. Juni und bis zum 10. Juli ein neues unabhängiges  Beratungsangebot für Hauseigentümer und Hauseigentümerinnen in den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Holzminden erprobt. „Wir sind stolz darauf, dass wir im wichtigen Bereich der Beratung für die Senkung des Gebäudeenergieverbrauchs mit Wärmepumpentechnik eine Vorreiterrolle in Niedersachsen einnehmen dürfen. Für Verbraucherinnen und Verbraucher in den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Holzminden können wir die ersten 25 Pilot-Beratungen dadurch kostenfrei anbieten und zur Weiterentwicklung des Wärmepumpen Eignungs-Check beitragen.“ freut sich Anja Lippmann-Krüger von der gemeinnützigen Klimaschutzagentur Weserbergland.

Hebel für den Klimaschutz im Bedarfsfeld „Wohnen“

Über zwei Drittel der CO2-Emissionen im Wohnbereich entstehen laut Daten des Umweltbundesamts durch Heizen und Warmwasserbereitung.  „Durch Einsatz der Wärmepumpentechnik können Eigentümerinnen und Eigentümer von geeigneten Ein- und Zweifamilienhäusern hier wirkungsvoll CO2 und Kosten einsparen. Die neue Initialberatung ‚Wärmepumpen Eignungs-Check gibt Interessierten unabhängige Antworten, ob ihr Gebäude für den Einsatz der effizienten Technik geeignet ist und welche Maßnahmen dazu getroffen werden können.“ erläutert Gerhard Krenz von der  Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen den Hintergrund des gemeinsamen Pilotprojekts.

 

Wärmepumpen-Einsatz bei bestimmten Gebäuden besonders interessant

Wärmepumpen sind die aktuell effizienteste Technik, die es möglich macht, CO2-freie Wärme für Häuser bereitzustellen. Sie entnehmen Wärme der Umwelt, z.B. der Luft, heben sie auf ein höheres Temperaturniveau und machen sie so für die Heizung nutzbar. Die Beratung ist insbesondere geeignet für Eigentümerinnen und Eigentümer von Gebäuden, bei denen ein Heizungsaustausch ansteht und erneuerbare Energien zum Einsatz  kommen sollen, z.B., wenn eine Ölheizung ausgetauscht werden soll. Es ist aber auch interessant, wenn ein Altbau noch saniert werden soll oder schon wurde.

 

Anmeldungen für den Wärmepumpen Eignungs-Check nimmt die Klimaschutzagentur Weserbergland ab 29.06. per Mail an  info@klimaschutzagentur.org oder telefonisch montags bis donnerstags in der Zeit von 09.00 bis 15.00 Uhr und freitags von 09.00 bis 12.00 Uhr unter der Telefonnummer 05151 / 957 88 77 entgegen. Die Vor-Ort-Beratung erfolgt hersteller-, produkt- und gewerkeneutral und  selbstverständlich unter der Einhaltung der Hygieneregeln. Weitere Informationen finden sich auf der Internetseite  www.klimaschutzagentur.org/waermepumpen.

 

In Kooperation mit:

Ihr Ansprechpartner: Leonie Grothues, Larisa Purk