Vortrag "Ich werde grün" im Rahmen der Umwelttage Weserbergland

Foto: Jennifer Sieglar
Foto: Jennifer Sieglar

Grün leben – was bedeutet das eigentlich? Dass es dabei um mehr geht als Bio-Produkte zu kaufen, Energie und Wasser zu sparen oder keinen unnötigen Müll zu produzieren, hat Jennifer Sieglar, logo!-Moderatorin und Autorin des Buchs „Umweltliebe“, in einer einjährigen Klima-Challenge zu spüren bekommen. In ihrem Vortrag berichtet sie von ihren einschneidenden Erfahrungen und persönlichen Grenzen und zeigt auf, welchen Einfluss ihre Entscheidung, grün zu leben, auf ihren gesamten Lebensstil hatte.

Auch die Teilnehmer der „Privaten Klimabündnisse“ haben sich dieser Herausforderung gestellt und sich in dem einjährigen Projekt der Klimaschutzagentur Weserbergland mit Freunden, Nachbarn und Bekannten zusammengetan, um ihren routinierten Lebensstil zu hinterfragen und Veränderungen in ihrem Alltag vorzunehmen. Fünf Handlungsbereiche standen dabei besonders im Fokus: Wohnen/Wärme, Mobilität, Ernährung, Konsum/Freizeit und Strom.

 

Der Vortrag von Jennifer Sieglar startet um 19 Uhr in den Räumen von radio aktiv, Deisterallee 3. Bei einer anschließenden Diskussionsrunde mit Frau Sieglar und den Teilnehmern der „Privaten Klimabündnisse“ unter der Moderation von radio aktiv-Geschäftsführer Hagen Wolf können die Vorteile eines grünen Lebensstils, aber auch Hemmnisse und Schwierigkeiten ausgetauscht und erörtert werden.

 

Ihr Ansprechpartner: Calora Gad, Larisa Purk