Klimaschutzagentur verlost zehn „Heizungsvisiten“

Heizungsvisite

Hameln/Holzminden. Was an der Tankstelle schon seit Wochen beobachtet werden kann, wird, seitdem die Temperaturen sinken, auch zuhause spürbar: die Energiepreise steigen rasant an. Der Heizölpreis lag beispielsweise im vergangenen Jahr bei 4,6 Cent pro Kilowattstunde. In diesem Winter wird die Kilowattstunde voraussichtlich um zusätzliche 4 Cent teurer. Trotz des drastischen Preisanstiegs gibt es für Hauseigentümer:innen, die mit Öl heizen, gute Nachrichten: die Förderbedingungen für den Umstieg auf erneuerbare Energien sind attraktiv wie nie zuvor. Beim Austausch der Ölheizung gegen eine klimafreundliche Alternative fördert der Bund den Einbau der neuen Heizungsanlage mit bis zu 45 Prozent.

 

Um Hauseigentümer:innen bei der Einschätzung und Optimierung ihrer Heizungsanlage zu unterstützen, bieten die Verbraucherzentrale Niedersachsen, die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen und die Klimaschutzagentur Weserbergland die Vor-Ort-Beratung „Heizungsvisite“ an. Eine kurzfristige Anmeldung zu diesem Angebot ist nicht nur wegen des dringenden Handlungsbedarfs lohnenswert: unter allen Hauseigentümer:innen, die sich bis Sonntag, den 5. Dezember 2021, unter www.klimaschutzagentur.org/heizungsvisite über das Formular zu einer Heizungsvisite anmelden, verlost die Klimaschutzagentur Weserbergland in den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Holzminden jeweils fünf kostenlose Beratungen. Wer sich anmeldet, nimmt automatisch – unabhängig davon, ob Öl oder ein anderes Heizmittel genutzt wird – an der Verlosung teil. Die reguläre Kostenbeteiligung, die für die Gewinner:innen entfällt, beläuft sich auf 30 Euro. Alle Teilnehmenden werden innerhalb einer Woche nach dem Anmeldeschluss per E-Mail informiert, ob sie gewonnen haben.

 

Bei der Heizungsvisite überprüft ein qualifizierter, neutraler Energieberater vor Ort, ob die Heizungsanlage überhaupt richtig funktioniert und analysiert Energiesparpotenziale. Unabhängig vom Anlagentyp kommt es häufig vor, dass einzelne Komponenten der Heizung nicht richtig aufeinander abgestimmt sind und dadurch Energie verloren geht. In diesen Fällen kann kurzfristig durch eine optimierte Einstellung der Anlage Energie eingespart werden. Der Berater informiert außerdem individuell, wann es sinnvoll ist, in eine neue Anlage zu investieren, welche Heizung am besten für die Bedingungen vor Ort geeignet ist und welche passenden Förderprogramme den:die Hauseigentümer:in finanziell entlasten können.

 

Ihre Ansprechpartnerin: Berlind Brodthage