Energie-Check für Vereine

Ihr Ansprechpartner: Maren Scheffler

Energieberatung vor Ort

Im Vereinsheim zieht es, das Freibad kämpft mit einem viel zu hohen Warmwasserverbrauch und beim Fußballtraining „frisst“ die Beleuchtung viel zu viel Strom?

Ältere Vereinsgebäude und -anlagen können häufig den neuesten energetischen Anforderungen nicht gerecht werden. Dabei gibt es viele verschiedene Sanierungsmaßnahmen, durch die Vereine Geld sparen und so ihre Vereinskasse aufbessern können.

 

Bei dem Beratungsangebot „KlimaCheck für (Sport-)Vereine“ kooperieren wir mit dem LandesSportBund Niedersachsen e.V.. Sie erhalten eine Energieberatung mit Bewertung des Bestandes und Vorschlägen zur Modernisierung sowie Empfehlungen zu sinnvollen nächsten Schritten. Nutzen Sie das kostenlose Angebot und informieren Sie sich, welche Potenziale in Ihrem Gebäude und Ihren Vereinsanlagen stecken und wie der Verein den Energieverbrauch und Kosten reduzieren kann.

 

Durch die Kooperation mit dem LandesSportBund können Ihnen nun bis zu 2.500 € für eine von einem unabhängigen Experten erstellte Energieberatung erstattet werden. Ebenso ist es möglich - ergänzend zur Energieberatung - die Kosten für eine professionelle Beleuchtungsberatung bis zu 1.500 € erstattet zu bekommen. Liegen die Kosten der Beratung unter der Maximalsumme von 2.500€ bzw. 1.500€, können Sie 100 % der Kosten erstattet bekommen.


Weitere Informationen als Download:

 

Auf Wunsch informieren Sie unsere Energieberater bei einem Vor-Ort-Termin. Der Experte prüft die Gegebenheiten und gibt Ihnen wertvolle Hinweise, z.B.:

  • zur Wärmedämmung und Erneuerung der Fenster
  • zur Erneuerung der alten Heizungsanlage und zur Lüftungstechnik
  • zu Wassersparmaßnahmen und zum energieeffizienten Verhalten
  • zur Nutzung von Solarenergie
  • zur Beleuchtung
  • zu aktuellen Fördermöglichkeiten

Zusätzlich erhalten Sie einen Beratungsbericht.

 

Für wen ist die Beratung?

Die Beratung richtet sich an Vereine mit eigenen Gebäuden, wie z. B.:

Traditionsvereine (wie Heimat- oder Schützenvereine), Sportvereine, Schwimm- oder Freibadvereine,  karitative und humanitäre (Fremd-)Vereine, Förder- und Trägervereine (wie Bürgerhäuser oder Jugendstätten), Kulturvereine etc.   

 

Welche Voraussetzungen gelten?

Der Energie-Check wird für Vereine mit Sitz in den Landkreisen Hameln-Pyrmont oder Holzminden angeboten. Die Gebäude oder Anlagen müssen sich im Eigentum des Vereins befinden oder der Verein muss dem Eigentum gleichstehende langfristige Rechte bzw. langfristige, vertraglich eingeräumte Nutzungsrechte mit baulicher Unterhaltungspflicht (z.B. durch Pachtverträge) haben.

 

Nicht jeder Verein ist gleich – die Beratung erfolgt daher ganz individuell und auf Ihre Bedürfnisse angepasst.


 

Wie ist nun das weitere Vorgehen?

(1) Prüfung & Abgleich der Voraussetzungen für die Teilnahme

Alle Sportvereine sowie die Landesfachverbände, die Mitglied im LSB sind, können die Energie- bzw. Beleuchtungsberatungen in Anspruch nehmen.

 

(2) Einholen von drei Angeboten – Anfrage bei mind. drei Beratungsbüros

Der Antragsteller muss für die Antragstellung schriftlich dokumentieren, dass mindestens drei Beratungsbüros aus der Liste „Die Energieeffizienz-Experten für Förderprogramme des Bundes" zur Angebotsabgabe aufgefordert wurden.

 

Für das Anschreiben gibt es vorbereitete Vorlagen (der Aufwand ist also bestmöglich gering gehalten) und auch eine Anforderungsliste, die direkt an den Berater für die Erstellung des Angebots mitgeschickt werden sollte.

· Anschreiben Energieberater

· Anschreiben Berater Beleuchtungsberatung

· Hinweise zu den Anforderungen an den Energieberatungsbericht

 

(3) Förderantrag ausfüllen und einreichen

Den Förderantrag finden Sie hier: Förderantrag Energie- bzw. Beleuchtungsberatung

 

(4) Warten auf die Bewilligung des Förderantrags

 

(5) Auftragserteilung an das Beratungsbüro nach erfolgter Bewilligung

 Nach erfolgter Bewilligung, erteilt der Sportverein den Auftrag an das ausgewählte Energieberatungsbüro.

 

(6) Durchführung der Beratung und Begleichung der Kosten

 

(7) Abruf der Fördermittel beim LSB

Für die Auszahlung der bewilligten Fördermittel ist der aktuelle Nachweis der Gemeinnützigkeit, der nicht älter als fünf Jahre ist, Voraussetzung.

 

 

Aktuelle Veranstaltungen finden Sie hier: Termine

Weitere Beratungsmöglichkeiten: Beraternachmittage, Heizungsvisite, Fördermittel, Energiespar-Ratgeber