HAKS - Zusatzqualifikation

Ihr Ansprechpartner: Dorian Maerten

Kooperationsprojekt für mehr Klimaschutz im Handwerk

Für eine effiziente Sanierung ist ein ganzheitliches Betrachten der Gebäude notwendig – alle Gewerke müssen Hand in Hand arbeiten. Deshalb ist es wichtig, schon während der Ausbildung das gegenseitige Verständnis aller Gewerke zu fördern. HAKS (HandwerksAusbildung für Klimaschutz) steht für die Verbindung von Klimaschutz und gewerkeübergreifendem Bauen und Sanieren im Bauhandwerk. Mit dem Projekt können Handwerksunternehmen ihren Auszubildenden eine freiwillige und kostenlose Zusatzqualifikation zur gewerkespezifischen und -übergreifenden Ausbildung anbieten.

 

Das Lehrangebot richtet sich an Auszubildende im zweiten und dritten Lehrjahr der verschiedenen Gewerke am Bau: Maler, Maurer, Dachdecker, Elektriker, Zimmerer, Anlagenmechaniker Sanitär Heizung Klima. Außerdem gehören auch die Ausbilder in Betrieben und Berufsschulen zur Zielgruppe.

 

Die Seminare haben einen hohen Praxisbezug. So können einzelne Lehreinheiten auch auf einer Baustelle stattfinden. Vieles orientiert sich an den Wünschen der Teilnehmer. Soll z.B. ein bestimmtes Thema behandelt werden, sorgt die Klimaschutzagentur für den passenden Referenten.

In den ersten Modulen wird in den Wintermonaten 2016-17 an interessanten Lernorten theoretisches Wissen vertieft und durch praktische Anwendung gefestigt. Die Module bestehen zu mindestens 50 Prozent praktischer Arbeit und aktivem Erleben.

 

Neben der Klimaschutzagentur Weserbergland sind das Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza), die Energieagentur Göttingen, die ZEBAU in Hamburg, die Klimaschutzagentur Region Hannover sowie die Bremer Klimaschutzagentur energiekonsens beteiligt.

 

Das Projekt „HandwerksAusbildung für Klimaschutz“ hat eine Laufzeit von drei Jahren und wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie durch den Europäischen Sozialfonds mit 1,6 Millionen Euro gefördert.

 

Sie möchten mehr über HAKS erfahren? Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

 

Ihr Ansprechpartner: Dorian Maerten


HAKS Schulungen

Die ersten HAKS-Schulungen für das Jahr 2017 sind terminiert. In diesen Veranstaltungen kommen Fachkräfte verschiedener Gewerke zusammen und erhalten die Möglichkeit zu einem überfachlichen Austausch. Der Ansatz des energieeffizienten Bauens und Sanierens ist dabei über die gesamten Veranstaltungen hinweg der Leitgedanke. Die Teilnahme an der Schulung, sowie die dort erhältlichen Fach- und Lernunterlagen, sind für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenfrei.

 

Die Termine und die Anmeldungsformulare zu der Qualifizierungsschulung finden Sie in den PDF-Dokumenten rechts.