Ist Ihre Heizung auf dem neuesten Stand?

Klimaschutzagentur Weserbergland, Heizungsvisite
Wohlig warm in den Winter starten - mit der Heizungsvisite. Foto: zoomingfoto1712, Fotolia.com

Die Heizkosten sind zu hoch? Pfeift und rauscht es im Heizungsrohr? Viele Heizungsanlagen sind veraltet und entsprechen nicht mehr den heutigen Anforderungen. Aber auch in neueren Anlagen sind nicht immer alle Komponenten optimal aufeinander abgestimmt. Wer wohlig warm in den Winter starten und dabei auch noch Geld sparen möchte, der sollte prüfen, ob seine Heizungsanlage auf dem neuesten Stand ist. Vom 6. November bis 6. Dezember haben Besitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern in der Gemeinde Hessisch Oldendorf hierzu kostenlos die Möglichkeit. Bei einer „Heizungsvisite“ der Klimaschutzagentur Weserbergland nehmen neutrale Energieberater Ihre Heizungsanlage kostenlos unter die Lupe.

Bei einem Hausbesuch werden Interessierte ganz individuell beraten. Dabei kommt das gesamte System auf den Prüfstand, es werden Energieeinsparpotenziale und Optimierungsmöglichkeiten analysiert. Zudem berät der Experte zu aktuellen Fördermitteln. Lohnt sich also ein Austausch oder kann das bestehende Heizsystem optimiert werden, erhält man gleich passende Tipps für eine Förderung und kann so nochmals Geld sparen.

 

Mit dem Beratungsangebot setzt die Klimaschutzagentur Weserbergland ihre umfassende Informationskampagne des ersten Halbjahres fort. Nach der Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf und der Stadt Hameln findet die Heizungsvisite hier nun gemeinsam mit der Stadt Hessisch Oldendorf statt. Das Angebot wird in Kooperation mit der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) im Rahmen der Kampagne „clever heizen!“ durchgeführt.

 

Nutzen Sie jetzt die Heizungsvisite und lassen Sie sich durch die Klimaschutzagentur Weserbergland beraten. Für einen Beratungstermin können sich Interessierte über das Service-Telefon bei der Klimaschutzagentur unter 05151/95788-77 oder per E-Mail unter info@klimaschutzagentur.org melden.

Ihr Ansprechpartner: Daniela Riekenberg, Larisa Purk