Wer wird Umwelt-Poet bei der Dichterschlacht der Umwelttage?

Klimaschutzagentur Weserbergland, Umwelttage Weserbergland, Zukunftsforum, nachhaltige Lebensstile

Ein Abend, fünf Slammer, je zwei Texte und eine Mission. Im Rahmen der Umwelttage Weserbergland lässt die Klimaschutzagentur Weserbergland am 08. September Poeten performen und stellt den bekannten Sumpfe-Slam unter das Motto Klima- und Umweltschutz. Gemeinsam mit der Sumpfblume und mit der Unterstützung der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung sorgt die Klimaschutzagentur so für einen Abend der besonderen Art. Ab 20 Uhr treten fünf bekannte Lyriker und Storyteller mit ihren Texten in der Hamelner Sumpfblume gegeneinander an. Doch das letzte Wort hat die Publikumsjury: Wer wird der Umwelt-Poet des Abends und gewinnt die Dichterschlacht der Umwelttage Weserbergland? Einlass ist um 19:30 Uhr, der Eintritt beträgt sieben Euro.

Jeweils sieben Minuten haben die Slammer Tobias Kunze, Sim Panse, Klaus Urban, Robert Kayser und Tanja Schwarz Zeit, um ihren Zuhörern auf kreative, witzige und unterhaltsame Weise Geschichten und Gedichte zu erzählen. Dabei geben sie an diesem Abend gleich in zwei Runden ihr Bestes. Während in der ersten Runde die Themen Klima- und Umweltschutz auf dem Programm stehen, herrscht in der zweiten Runde freie Themenwahl – jeder Poet präsentiert einen seiner besten Bühnentexte. Durch das Programm führt in alter Sumpfe-Slam Manier Gerrit Wilanek. „Wir freuen uns, dass wir so tolle Slammer für unser Event gewinnen konnten. Mit dem Poetry Slam wollen wir den Besuchern – auf eine doch recht charmante Art – das Thema Klima- und Umweltschutz näher bringen und auf die ernsten Folgen hinweisen“, so Tobias Timm, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur Weserbergland, und erklärt weiter: „Die Angebote der Klimaschutzagentur können nur dann etwas bewirken, wenn die Menschen auf das Thema aufmerksam werden. Und hierfür nutzen wir die Macht der Worte. Unser erster Poetry Slam im vergangenen Jahr wurde sehr gut vom Publikum angenommen. Wir hoffen, dass wir auch in diesem Jahr wieder viele Menschen für Kultur und Klimaschutz begeistern können.“ Wie beim Poetry Slam üblich, zählt aber nicht nur der Text, sondern auch die Performance und Selbstinszenierung der Teilnehmer. Wer mit Witz und Wortgewandtheit überzeugt hat, entscheidet am Ende das Publikum: Der Slammer mit den meisten Punkten darf sich Umwelt-Poet 2017 nennen.

 

Die Klimaschutzagentur Weserbergland wird auch mit einem eigenen Informationsstand im Foyer der Sumpfblume vertreten sein. Hier können sich interessierte Gäste gleich zur energetischen Sanierung, zu Energiesparmöglichkeiten und kostenlosen Beratungsprogrammen sowie allgemein zum Thema Klimaschutz informieren.

 

Der Poetry Slam ist ein Highlight von vielen Events während der Umwelttage Weserbergland. Diese finden in diesem Jahr vom 06. bis 10. September statt und werden von der Klimaschutzagentur Weserbergland, der Stadt Hameln und radio aktiv veranstaltet. Neben der Dichterschlacht können sich Interessierte von Jung bis Alt an fünf Tagen über zahlreiche Events wie Theater- und Kinovorstellungen, Führungen oder Mitmachaktionen freuen. Das vielfältige Programm der Umwelttage findet seinen Abschluss mit dem Tag der Umwelt – dem Open Air-Event im Bürgergarten am 10. September. Mehr Infos zum gesamten Programm finden Sie unter www.umwelttage-weserbergland.de oder auf Facebook unter www.facebook.com/UmwelttageWeserbergland.

 

Über die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung

Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung fördert Umwelt- und Naturschutzprojekte sowie Projekte zugunsten der Entwicklungszusammenarbeit und der Denkmalpflege. Die Stiftung finanziert sich aus der Glücksspielabgabe und vor allem aus Einnahmen der Bingo-Umweltlotterie. Weitere Informationen unter www.bingo-umweltstiftung.de.

Ihr Ansprechpartner: Daniela Riekenberg, Larisa Purk