KliMotion und Klimaschutzagentur veranstalten erste KlimAkademie

KlimAkademie, KliMotion, Klimaschutzagentur Weserbergland

Am 17. August ist es so weit: die erste KlimAkademie feiert Premiere. Unter der Schirmherrschaft der parlamentarischen Staatssekretärin Gabriele Lösekrug-Möller veranstalten die Hamelner Umwelt-Jugendinitiative KliMotion und die Klimaschutzagentur Weserbergland eine spannende Akademie zum Thema Klimaschutz und Klimagerechtigkeit. Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont im Alter von neun bis zwölf Jahren (vierte bis sechste Klasse) können sich hier kostenlos zu Klimaschützern ausbilden lassen. Das Angebot wird unterstützt von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung.

Spielerisch und anschaulich wollen die Organisatoren bereits die Jüngsten an die Themen Klimawandel, Klimaschutz und Klimagerechtigkeit sowie an die einhergehenden globalen Herausforderungen heranführen. Bei der eintägigen Akademie bearbeiten Schülerinnen und Schüler gemeinsam Fragestellungen zum Klimawandel und zur Klimagerechtigkeit und erörtern die eigenen Handlungsoptionen in spannenden Workshops. Dank des interaktiven Konzeptes entwickeln sie so ein starkes Bewusstsein für die aktuelle Klima-Problematik. Durch die eigenständige Erarbeitung von Lösungen erkennen sie Zusammenhänge und lernen vor allem, wie sie selbst für den Klimaschutz aktiv werden können.

 

Die KlimAkademie in Hameln startet am Donnerstag, 17. August um 8.00 Uhr in der Aula des Albert-Einstein-Gymnasiums. Am Mittag werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Akademie mit einem Bus zum Viktoria-Luise-Gymnasium (Vikilu) gebracht. In dessen Räumlichkeiten geht anschließend das Nachmittagsprogramm mit spannenden Workshops weiter. Am frühen Abend dann werden alle Teilnehmenden noch einmal ganz offiziell von Frau Lösekrug-Möller mit einem Zertifikat für Ihr Engagement in der Mensa des Vikilu ausgezeichnet.

 

Begleitet werden die Kinder den gesamten Tag von Mitarbeitern der Klimaschutzagentur sowie Mitgliedern der KliMotion-Gruppe. Für die Verpflegung ist dank zahlreicher Sponsoren gesorgt.

 

Noch gibt es freie Teilnahmeplätze. Aber schnell sein lohnt sich, denn die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Fragen zur Anmeldung beantwortet interessierten Schülerinnen und Schülern Frau Leonie Grothues von der Klimaschutzagentur Weserbergland unter 05151/95788-33 oder per Mail unter grothues@klimaschutzagentur.org.

 

Das Anmeldeformular steht hier zum Download bereit.

 

 

Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung fördert Umwelt- und Naturschutzprojekte sowie Projekte zugunsten der Entwicklungszusammenarbeit und der Denkmalpflege. Die Stiftung finanziert sich aus der Glücksspielabgabe und vor allem aus Einnahmen der Bingo-Umweltlotterie. Weitere Informationen unter www.bingo-umweltstiftung.de.

 

Ihr Ansprechpartner: Daniela Riekenberg, Larisa Purk