Modellvorhaben unterstützt Handel bei der energetischen Modernisierung

Foto: davizro photography/Fotolia
Foto: davizro photography/Fotolia

Noch bis zum 30. November können Einzelhändler und Gebäudeeigentümer modernisierungsbedürftige Handelsimmobilien für das neue Modellvorhaben „Energieeffizient Handeln“ der Deutschen Energie-Agentur (dena) vorschlagen. Gesucht werden Immobilien, die ganz oder teilweise energetisch saniert werden sollen. Während der rund zweijährigen Laufzeit werden die Teilnehmer bei der Planung von Energieeffizienzmaßnahmen rund um das Gebäude und die Anlagentechnik unterstützt. Ziel sind Energieeinsparungen von mindestens 30 bis 40 Prozent. Bei erfolgreichem Abschluss ist eine Bonusförderung geplant. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. Weitere Informationen zum Ablauf des Modellvorhabens und zur Bewerbung sind unter www.energieeffizient-handeln.de verfügbar.

 

Das Modellvorhaben will Wege aufzeigen, wie sich Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit verbinden lassen. Denn die energetische Modernisierung älterer Bestandsgebäude stellt für viele Eigentümer und Händler eine besondere Herausforderung dar. Anhand realer Beispiele aus der Praxis soll gezeigt werden, welche Sanierungslösungen für den Handel wirtschaftlich darstellbar und in der Breite umsetzbar sind. Dabei können die teilnehmenden Unternehmen unterschiedliche Energieeffizienzmaßnahmen planen: von einer Modernisierung der Beleuchtung oder der Gebäudetechnik bis zur Einbindung erneuerbarer Energien, neuer Verglasung oder einem verbesserten Wärmeschutz.

 

Zur Bewerbung aufgerufen sind Eigentümer von Handelsimmobilien sowie Einzelhändler aller Unternehmensgrößen und Handelszweige – vom Bekleidungs-, Lebensmittel- oder Elektronikfilialisten bis zum selbstständigen Fachhändler. Gemeinsame Bewerbungen von Händlern und ihren Vermietern sind ausdrücklich erwünscht. Die Teilnehmer profitieren vom fachlichen Know-how der dena, einer breiten Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie regelmäßigen Workshops mit Fachexperten, Vertretern der beteiligten Branchen und der Politik.

 

Das Modellvorhaben „Energieeffizient Handeln“ wird unterstützt vom Handelsverband Deutschland (HDE), dem EHI Retail Institute, dem Zentralen Immobilien Ausschuss (ZIA) und dem Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW). Mehr Informationen unter www.energieeffizient-handeln.de.