Jetzt Vereinsmitgliedern richtig einheizen - mit der Heizungsoptimierung

Mit der Heizungsoptimierung lässt sich nicht nur Geld sparen, sondern auch das Klima schützen. Foto: Dan Race/ Fotolia
Mit der Heizungsoptimierung lässt sich nicht nur Geld sparen, sondern auch das Klima schützen. Foto: Dan Race/ Fotolia

Die Tage werden kürzer und kälter – so langsam stellt sich das Wintergefühl ein. Aber nur 10 bis 15 Prozent der Heizungen hierzulande sind mittels eines hydraulischen Abgleichs richtig eingestellt. Auch Vereine sollten daher früh genug über eine Heizungsoptimierung nachdenken. Denn läuft die Heizungsanlage nicht optimal, hat das Auswirkungen: zu hohe Heizkosten, ein Pfeifen aus dem Heizungsrohr, kalte Räume trotz Heizens und Co. Wer seine Vereinsmitglieder nicht im kalten sitzen lassen und ihnen richtig einheizen möchte, der sollte sich kostenlos durch die Klimaschutzagentur Weserbergland beraten lassen und Fördergelder sichern.

Denn die Klimaschutzagentur Weserbergland ist Träger sowie Leiter der energetischen Beratung für Vereine im Weserbergland. Mittels vor Ort-Analysen im Rahmen der individuellen Vereinsberatung gibt sie in Hameln-Pyrmont und Holzminden wertvolle Tipps – nicht nur im Hinblick auf die Heizungsoptimierung, sondern auch in Bezug auf passende Fördermöglichkeiten. Denn auch hier lässt sich für Vereine zurzeit Geld sparen: Seit August 2016 fördert das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) den Ersatz von alten, ineffizienten Heizungspumpen sowie die Optimierung von bestehenden Heizsystemen. Bis zu 30 Prozent der Nettoinvestitionen, höchstens jedoch 25.000 Euro, werden bezuschusst.

 

Mit der kostenlosen und neutralen Beratung durch die Klimaschutzagentur Weserbergland und entsprechenden Fördergeldern lässt sich aber nicht nur Energie und Bares sparen, auch Emissionen von Treibhausgasen können reduziert und das Klima so geschützt werden. Also nutzen Sie jetzt die Chance. Für die Vereinsberatung können sich Interessierte über das Service-Telefon bei der Klimaschutzagentur unter 05151/95788-77 zwischen 10 und 14 Uhr oder per E-Mail unter info@klimaschutzagentur.org melden.

Ihr Ansprechpartner: Daniela Riekenberg, Larisa Purk