Fahrräder, Fingerfood, Fair Trade und Fotobox - am Tag der Umwelt

Am kommenden Sonntag ist es mal wieder so weit: Unter dem Motto „Gesund in die Zukunft“ sorgt der Tag der Umwelt mit rund 40 Ständen von Organisationen, regionalen Unternehmen, Umweltaktivisten und Co. sowie einem bunten Bühnenprogramm von 11 bis 17 Uhr für einen krönenden Abschluss der Umwelttage Weserbergland 2016. Eröffnet wird das Umwelt-Event von Claudio Griese, Oberbürgermeister Hameln, Ruth Leunig, stellvertretende Landrätin des Landkreises Hameln-Pyrmont, sowie Tobias Timm, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur Weserbergland.

Auch in diesem Jahr können sich Besucher wieder über zahlreiche Aktionen, Informationsstände, kulinarische Köstlichkeiten aus der Region, musikalische Unterhaltung, Tanzbeiträge und vieles mehr freuen. Noch nie zuvor waren so viele umweltbewusste Aussteller am Tag der Umwelt mit Ständen und Aktionen beteiligt.

 

So kann man am Stand der Klimaschutzagentur Weserbergland beispielsweise der Energie freien Lauf lassen: in einer transparenten Kugel – einem sogenannten Zorb – rennen Interessierte wie in einem Hamsterrad auf der Stelle und produzieren so aus eigenem Antrieb Energie. Auch wer eine Erinnerung an den Tag der Umwelt haben möchte, ist hier genau richtig. Im Rahmen des Projektes „Masterplan-100 % Klimaschutz“ können Besucher ein Foto von sich – gemeinsam mit Freunden, Familie und Co. – in einer Fotobox schießen. Eine kleine Aufgabe wird Ihnen jedoch mit auf den Weg gegeben: Auf einer Tafel müssen sie in Wort oder Bild die Frage beantworten: Was können wir alle für den Klimaschutz machen? Was ist dein Masterplan? Doch es warten noch zahlreiche weitere Highlights am Tag der Umwelt wie Fahrradcodierung, Blumentombola, Wundertüten mit Naturkosmetik oder Fair Trade Quiz.

 

Und auch für Gaumenfreuden ist gesorgt. Am Stand des Bioladens vom HefeHof lockt eine Verkostung, die Sumpfblume bietet Fingerfood und Würstchen, regionale Produkte und frische Getränke und bei der Bäckerei Wegener gibt es Leckereien aus der Backstube. Getreu dem Motto „Gesund in die Zukunft“ werden an weiteren Ständen außerdem Informationen zur richtigen Ernährung angeboten.

 

Die Kleinen kommen an diesem Tag ebenfalls nicht zu kurz. Am Karussell ohne Strom geht’s rund – dank Muskelkraft. Mit einer Mischung aus Theater, Puppenspiel und Geschichten erklärt Müllmann Herr Stinknich den Jüngsten im Bürgergarten außerdem, woher Müll eigentlich kommt, warum er ein Problem für die Umwelt ist und wie man ihn vermeiden kann. Währenddessen verwandeln sich beim Kinderschminken kleine Kinder in große Tiger und weisen so auf bedrohte Tierarten hin.

 

Auch auf der Bühne sind die Kleinen ganz groß. Der Umwelt-Rap der Altstadtmäuse sowie zahlreiche Tanzbeiträge sorgen für ein buntes Bühnenprogramm. Den Ton auf dem Umwelt-Event geben aber die Sänger von Cantanti-Dilettanti an: der Chor glänzt mit Liedern aus dem Pop-, Rock-, Gospel- und Jazzrepertoire.

 

Zu den Umwelttagen Weserbergland

Veranstalter der Umwelttage Weserbergland sind die Stadt Hameln, der lokale Sender radio aktiv sowie die Klimaschutzagentur Weserbergland. Gemeinsam haben sie die vielseitige Veranstaltungswoche geplant. Gelungen ist ihnen dies jedoch nur mit Hilfe der zahlreichen Institutionen, Verbände und Vereine, die sich ehrenamtlich an dem Umwelt-Event beteiligen. Weitere Informationen, alle aktuellen Termine und Unterstützer im Rahmen der Veranstaltungswoche finden Sie unter www.umwelttage-weserbergland.de oder auf Facebook unter www.facebook.com/UmwelttageWeserbergland.

Ihr Ansprechpartner: Daniela Riekenberg, Larisa Purk