Umweltkabarett mit Jan Jahn - und mit der passenden Öko-Trendtasche

Die Welt retten und Spaß dabei haben? Das geht! Das beweist der Kabarettist Jan Jahn aus Hamburg am Donnerstag, 19. Mai, 19 Uhr, im Schloss Bevern. Ihm gelingt es, dem ernsten Thema so unterhaltsame Seiten abzugewinnen, dass nach der Veranstaltung alle beschwingt und motiviert den Heimweg antreten.

Selbstironisch, klamaukfrei, authentisch und gern auch politisch unkorrekt umschifft er elegant jede Moralinklippe. Denn ob es das eigene, längst ausgereizte CO2-Konto ist oder die Abneigung gegen den Kauf eingedellter Konservendosen - der erhobene Zeigefinger wird kurzerhand abgesägt. In der Veranstaltungskulisse finden die Besucher außerdem einen Informationsstand der Klimaschutzagentur Weserbergland. Und: die Umweltakteure verteilen an diesem Abend trendige Umwelttaschen aus zertifizierter Bio-Baumwolle. "Wir möchten Verbraucher dazu animieren, ,Nein‘ zu Plastiktüten zu sagen“, erklärt Tobias Timm, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur Weserbergland. Mit dem Druck der Öffentlichkeit lasse sich auch das große Umdenken im Handel erreichen. „In einer einzigen Stunde werden deutschlandweit mehr als eine Million Einwegplastiktüten in Umlauf gebracht.“ Allein die Bundeshauptstadt verzeichne einen stündlichen Verbrauch von rund 30.000 Plastiktüten. „Wenn wir diese alle aneinander reihen würden, entstünde eine neun Kilometer lange Plastekette.“
Am Abend mit Jan Jahn im Schloss Bevern sollen die Umweltbeutel nach dem ‚Global Organic Textile Standard das Bild dominieren. Eintritt: zehn, ermäßigt acht Euro. Karten sind in der Geschäftsstelle der KVHS in Holzminden, beim Stadtmarketing Holzminden und in der Erlebniswelt Renaissance in Bevern erhältlich.

Ihr Ansprechpartner: Sabine Buntrock, Larisa Purk