Energie sparen im Büroalltag - Klimaschutzagentur vor Ort in der Verwaltung

Im Schnitt gibt jeder Bürger im Landkreis Holzminden jährlich rund 2000 Euro für Brennstoffe und Strom aus. Schon durch kleine Veränderungen lässt sich viel Energie sparen, ohne auf Komfort verzichten zu müssen. Und das kommt dem Klima zugute, schont den Geldbeutel und steigert noch dazu das eigene Wohlbefinden. Bei der Informationsveranstaltung „Energiesparen im eigenen Umfeld?!“ vermittelte jetzt die Klimaschutzagentur Weserbergland im Auftrag des Landkreises gezielt Informationen zum Energiesparen im Büroalltag der Kreisverwaltung.

 

 

"Versteht sich von selbst, dass die Tipps und Kniffe ebenfalls auf den Haushaltsalltag übertragbar sind", betont Dr. Linda Hartmann, Klimaschutzmanagerin des Landkreises Holzminden. Informationen gab es unter anderem zum richtigen Heizen und Lüften, zum energieoptimierten Einsatz von Elektrogeräten, zur effizienten Beleuchtung und umweltschonenden Mobilität. Im Rahmen der Informationsaktion wurden diverse Materialien wie Thermo-Hygrometer, Stoffbeutel, Kalender und weitere kleine Helfer zum alltäglichen Energiesparen verteilt. Zwei Termine hatte der Landkreis gleich für die Informationsoffensive eingeplant - in der Kantine der Kreisverwaltung und in der Feuerwehrtechnischen Zentrale. Und jede einzelne Informationsaktion kam gut an bei den Mitarbeitern in den verschiedenen Ressorts der Verwaltung.

 

 

Ihr Ansprechpartner: Sabine Buntrock, Larisa Purk