„Power to Change“: Starke Bilder für die Energiewende

Spannend, berührend, bild- und musikgewaltig zeigt sich jetzt ein Kinofilm, der die Notwendigkeit der Energiewende in den Fokus stellt: „Power to Change Die EnergieRebellion“ ist eine aufwändig und faktensicher recherchierte Dokumentation, die den Zusammenhang zwischen der Energiewende und der Lösung des Flüchtlingsproblems zeigt. Grund genug für den Landkreis Holzminden, gemeinsam mit der Klimaschutzagentur Weserbergland den Film nach Holzminden zu holen. Am kommenden Wochenende (8. bis 11. April) gibt es im Roxy Filmpalast ausgesuchte Vorstellungen. 

Nach „Die 4. Revolution“ präsentiert Regisseur Carl-A. Fechner mit seinem neuen Kinofilm die Vision einer demokratischen, nachhaltigen und bezahlbaren Energieversorgung aus 100 Prozent erneuerbaren Energien. Der Film ist ein eindrucksvolles Plädoyer für eine rasche Umsetzung der Energiewende und erzählt mitreißende Geschichten von Kämpfern, Tüftlern und Menschen wie Du und Ich. Er nimmt seine Zuschauer mit auf die Reise durch ein Land, in dem Hunderttausende für die Energierevolution kämpfen - voll Leidenschaft und Hoffnung, Rückschläge einsteckend und Erfolge feiernd. 

 

„Gezeigt werden keine Schreckensszenarien, sondern Beispiele und engagierte Persönlichkeiten aus aller Welt, die Mut machen“, erklärt Tobias Timm. Der Geschäftsführer der Klimaschutzagentur Weserbergland hält deshalb den Film als Motivator für besonders ausdrucksstark. Die Bilder würden verdeutlichen, wie der vollständige Wechsel von Erdöl, Gas, Kohle und Atomkraft zu Wind-, Wasser- und Solarkraft gelingen kann. 

 

Der Landkreis Holzminden präsentiert am 8. und 11. April Filmvorführungen für Schüler. Zahlreiche Klassen haben sich bereits angemeldet. Die Vorführungen beginnen jeweils um 9 Uhr. Karten können noch direkt am jeweiligen Veranstaltungstag an der Kinokasse erworben werden.

 

Außerdem ist am Sonntag, 10. April, 16 Uhr, eine VIP-Vorstellung angesagt. Wer mit zwei Personen auf der Einladungsliste stehen will, nimmt am Gewinnspiel teil. Einfach eine E-Mail schicken an die Pressesprecherin der Klimaschutzagentur Weserbergland, Sabine Buntrock (buntrock@klimaschutzagentur.org), und bis Donnerstag, 7. April, die Frage beantworten: „Wann wurde der Landkreis Holzminden Gesellschafter der Klimaschutzagentur?“. Die Gewinner werden per Losverfahren ermittelt und werden telefonisch informiert.

Ihr Ansprechpartner: Sabine Buntrock, Larisa Purk