Umwelttage Weserbergland: Griefahn referiert in Hameln

Viele gute Beispiele für eine Welt ohne Abfall nennt Dr. Monika Griefahn im Rahmen ihres Vortrags am Dienstag, 13. September, in der Sumpfblume in Hameln. Die ehemalige Umweltministerin Niedersachsens beschreibt in diesem Zusammenhang das "Cradle to Cradle"-Konzept. "Cradle to Cradle", übersetzt „von der Wiege zur Wiege“, steht für kontinuierliche Stoffkreisläufe und positiv definierte Materialien, die für Mensch und Umwelt gesund sind. Das Konzept umfasst die Nutzung erneuerbarer Energien, um Kreisläufe zu ermöglichen. In einer "Cradle to Cradle"-Welt gibt es keinen Abfall, da alle Produkte bereits während der Konzeption aus gesunden und kreislauffähigen Materialien erdacht sind und durch neue Geschäftsmodelle clever in sortenreinen Materialpools geführt werden. Menschen hinterlassen danach einen positiven Fußabdruck. Statt sich immer nur darauf zu konzentrieren, „weniger schlecht“ zu sein, soll das menschliche Handeln darauf gerichtet sein, etwas Positives zu bewirken."Cradle to Cradle" versteht sich als Qualitäts- und Innovationskonzept.

 

Der Vortrag im Rahmen der Umwelttage Weserbergland beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Um Spenden für Klimaschutzprojekte wird gebeten.

Ihr Ansprechpartner: Sabine Buntrock, Larisa Purk