Mehr Bäume für den Klimaschutz

Mehr Bäume für den Klimaschutz: Einmal mehr initiiert die lokale Umweltjugendinitiative „KliMotion“ mit der Klimaschutzagentur Weserbergland und der Stadt Hameln eine große Pflanzaktion in hiesigen Gefilden. Am Mittwoch, 16. März, ist Gemeinschaftsgärtnern angesagt - Kids zwischen 10 und 16 Jahren beteiligen sich aktiv im Klimaschutz und erhalten außerdem zahlreiche wertvolle Tipps zum Energiesparen und Co. von regionalen Akteuren. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr am Hamelner Bahnhof. Per Sonderbus geht’s zur Pflanzfläche in Rohrsen. Gegen 16.30 Uhr kommen die Kinder und Jugendlichen wieder am Hamelner Hauptbahnhof an. 

Im Rahmen des weltweiten Schülerprojektes „Plant for the Planet – Baum für Baum die Erde retten“ sorgen Kinder und Jugendliche seit 2007 für frisches Grün, das zur Senkung der Treibhausgasemissionen beitragen soll.Die Initiative wurde vor rund zehn Jahren von dem neunjährigen Schüler Felix Finkbeiner aus Starnberg gegründet und entstand nach einem Referat über die Klimakrise. Die Vision, Kinder könnten in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen und auf diese Weise einen CO2-Ausgleich schaffen, hat sich mittlerweile zu einer weltweiten Bewegung entwickelt, der mehr als 100 000 Kinder in über 100 Ländern angehören. Inklusive einer demokratischen Struktur und einem Weltvorstand, der aus 14 Kindern aus acht Nationen besteht. „Jeder Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche, der wieder zu Wald gemacht wird, nimmt über die Pflanzen Kohlendioxid aus der Luft auf und fixiert es im Holz“, erklärt Dorian Maerten von der Klimaschutzagentur Weserbergland. So sinke der CO₂-Gehalt in der Atmosphäre, die Erderwärmung werde gebremst. 

 

Auch am Mittwoch setzen die Kids Zeichen für den Klimaschutz. Nach einer kurzen Unterweisung in „Baumpflanzkunde“ geht’s mit Spaten und Setzlingen an die Arbeit. „Gerade in Zeiten medialer Überangebote für Kinder und Jugendliche ist solch eine Aktion, die in der realen Welt zum Klimaschutz animiert, wichtig“, betont Maerten. Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren können sich noch anmelden für die Klimaschutz-Gemeinschaftsaktion - per E-Mail bei Dorian Maerten (maerten@klimaschutzagentur.org). 

 

Ihr Ansprechpartner: Sabine Buntrock, Larisa Purk