Ausstellung mit Designideen für Umwelttasche

Gemeinsam mit dem Landkreis Hameln-Pyrmont und der Jugend-Umweltinitiative „KliMotion“ sagt die Klimaschutzagentur Weserbergland den Plastiktragetaschen den Kampf an. „Unser Landkreis ohne Plastiktüten“ heißt das Motto der Aktion, durch die bis 2020 die umweltschädlichen Einwegsackerl weitgehend aus der Region verschwinden sollen.

Abgelöst werden sollen sie von trendigen Umwelttaschen aus Baumwolle, für die im Rahmen eines Wettbewerbs das originellste Logo gesucht worden war. Rund 100 Logo-Vorschläge sind bei der Klimaschutzagentur während des Wettbewerbs eingegangen. Im April wurden die drei Sieger prämiert: Anna-Lea Welz, Schülerin des Viktoria-Luise-Gymnasiums, die Hamelner Diplom-Designerin Kerstin Wollenweber undNina Hepe aus Bad Münder. Sonderpreise gab’s außerdem für die jüngsten Teilnehmer: zwei Schulklasse der KGS Salzhemmendorf, die Klasse 4.1 der Hamelner Klütschule sowie die Pusteblumen-Gruppe der AWO-Kita Schwarzer Weg.

 

Seit Donnerstagabend sind die Kunstwerke der Wettbewerb- Beteiligten in der Ausstellung „Unser Landkreis ohne Plastiktüten“ im HefeHof im gläsernen Veranstaltungsraum zu sehen. Neunzehn Kunstwerke sind zurzeit aufgehängt, unter anderem das Bild der Gewinnerin des Wettbewerbes Anna-Lea Welz. Sie ist die erste Siegerin und damit die Designerin der offiziellen, umweltfreundlichen Aktionstasche. Ihr Logo mit dem Erdball und den typischen Wahrzeichen der Region wie Rattenfänger und Pyrmonter Kreuz überzeugte die Jury.

 

In zwei Wochen werden die Bilder durch weitere Entwürfe ausgetauscht, und in vier Wochen sind die nächsten als Ausstellungsexemplare an der Reihe. So bekommen im gläsernen Raum alle 100 Werke im Wechsel ihren Platz.

 

Dorian Mearten von der Klimaschutzagentur Weserbergland lobte bei der Eröffnung der Ausstellung Holger Hagemann, den Kunstkursleiter des Viktoria-Luise-Gymnasiums in Hameln: „In Ihrem Kurs und dank Ihres Engagements sind das Werk der Wettbewerbsgewinnerin Anna-Lea Welz und andere wunderbare Bilder entstanden.“

 

Nach der Öffnungsrede gab es die Möglichkeit, bei Kaffee und Kuchen die Kunstwerke zu bewundern und sich über zukünftige Klimaschutzaktionen zu informieren. Am 5. Dezember beispielsweise ist die nächste Tauschinitiative angesagt. Mitarbeiter der Klimaschutzagentur und Jugendliche der Hamelner Lokalgruppe „KliMotion“ ziehen durch Hamelns Innenstadt, sammeln Plastiktüten ein und verteilen dafür umweltfreundliche Stoffbeutel.

 

Die Ausstellung im HefeHof läuft bis zum 10. Januar.

Ihr Ansprechpartner: Sabine Buntrock, Larisa Purk