Netzwerk-Gedanke und sportlicher Charity-Event

Der Business-Klima-Kicker-Cup ging am Donnerstag in seine dritte Runde. Im Foyer der Stadtwerke Bad Pyrmont maßen die Mannschaften von 21 Unternehmen aus der Region ihre sportlichen Kräfte. Kickern für einen guten Zweck stand auf dem Programm. Das von der Klimaschutzagentur Weserbergland und den Stadtwerken Bad Pyrmont organisierte Turnier verbindet Charity mit Kontaktpflege innerhalb der hiesigen Wirtschaft.Unterstützt von der Volksbank Hameln-Stadthagen bewies das innovative Event einmal mehr: Klimaschutz macht Spaß.

Gespielt wurde an vier Tischen nach dem so genannten Schweizer System, einem Turniermodus, der vorsieht, dass alle Mannschaften in einer Gruppe spielen. In jeder Runde wurden die Begegnungen neu ausgelost, bevor in der KO-Phase die vier besten Mannschaften im Halbfinale und Finale aufeinandertrafen.

 

Nach mitreißenden wie unterhaltsamen Endspielen standen die Sieger fest: Den ersten Platz erreichte die Mannschaft „Metallbau Pennartz ( Metallbau Pennartz GmbH & Co. KG)“, Zweitplatzierte wurden die Weber Kickers (Georg Weber GmbH) und der dritte Pokal ging an das Team von TFC - Kick das Leder (TR-Sonderposten & Transporte GmbH & Co. KG).

 

Für jedes geschossene Tor beim Turnier wurde ein Euro gespendet, bis die Grenze von 500 Euro erreicht worden war. Das Geld fließt in diesem Jahr in Energiespar- und Klimaschutzmaterialien für Kindertagesstätten in Bad Pyrmont.

Ihr Ansprechpartner: Sabine Buntrock, Larisa Purk