Klimaschutzpreis 2015 - junge Ideen sind gefragt

Umwelt-Pokale und naturfreundliche Geschenke: Bereits zum vierten Mal wird zum Jahresausklang der Klimaschutzpreis im Weserbergland vergeben. Die Klimaschutzagentur Weserbergland zeichnet damit kleine Nachwuchskünstler aus, die rund um den Umweltschutz kreativ geworden sind. Wer kann gewinnen? Alle Mädchen und Jungen im Kita- oder Grundschulalter, die sich am aktuellen Malwettbewerb „Wasser – das Lebenselixier“ beteiligen.

Täglich brauchen wir es. Zum Leben, zum Bewässern, für die Nutztiere: Wasser. Doch immer noch haben über 700 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Wasser, einem von drei steht keine sanitäre Anlage zur Verfügung. Sauberes Wasser ist die Voraussetzung für ein gesundes Leben. Wassernot ist jedoch eines der dringendsten Probleme in benachteiligten Regionen.„Die zunehmende Umweltverschmutzung und die damit verbundene Klimaveränderung sind Verursacher der Missstände“, betont Tobias Timm, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur Weserbergland. Mit dem Malwettbewerb würden schon die Jüngsten für das Thema sensibilisiert und animiert, bewusst mit dem wertvollen Gut umzugehen. „In Kitas oder Schulen sollten die Wasserprobleme im Zusammenhang mit unserem Wettbewerb angesprochen werden“, schlägt Timm vor. So könnten die Mädchen und Jungen lernen, dass umweltbewusstes Verhalten überall auf der Welt helfen könne.

Wasser-Werke im DIN-A4-Format sind gefragt. Mit unterschiedlichen Farben und Materialien können die Kids ihre Ideen aufs Papier bringen. „Je intensiver sich bereits die junge Generation mit dem Thema Umweltschutz beschäftigt, desto mehr wird die Bedeutung des Themas in den Köpfen verankert“, ist Klimaschutz-Experte Timm überzeugt.

Bis Freitag, 4. Dezember, müssen die Werke der Nachwuchskünstler bei der Klimaschutzagentur Weserbergland, HefeHof 8, 31785 Hameln, eingereicht werden. Anfang Dezember tagt die Fachjury. Das Team benennt die ersten drei Sieger, die jeweils mit einem Pokal sowie einem attraktiven Sachpreis ausgezeichnet werden. Am 15. Dezember ist im KulTourismusForum am Rathaus in Hess. Oldendorf die offizielle Preisverleihung im feierlichen Rahmen mit Bürgermeister Harald Krüger und einer ganzen Reihe Überraschungen angesagt.

Nähere Auskünfte gibt die Pressesprecherin der Klimaschutzagentur Weserbergland, Sabine Buntrock, Telefon: 05151/95788-17, E-Mail: buntrock@klimaschutzagentur.org.

Ihr Ansprechpartner: Sabine Buntrock, Larisa Purk