Fünf Jahre KSA - und Jung und Alt sind eingeladen

Fünf Jahre Klimaschutzagentur Weserbergland – das sind fünf Jahre leidenschaftliches Engagement für den Wandel beim Klimawandel in der Region. Aus dem Mini-Team an der Kuhlmannstraße ist heute eine zehnköpfige Fachmannschaft mit Sitz im Mediencenter am HefeHof hervorgegangen, die Bürger, Unternehmen und Kommunen sowie Schulen und Kitas im Rahmen des Landkreis-Projektes „PrimaKlima Weserbergland“ neutral zu Möglichkeiten des Klimaschutzes berät.

Alle Gemeinden und Städte des Landkreises Hameln-Pyrmont, der Landkreis selbst sowie der Landkreis Holzminden wie auch die Stadtwerke Hameln, die Stadtwerke Bad Pyrmont, die Avacon AG und die Westfalen Weser Netz GmbH sind Gesellschafter der gemeinnützigen Gesellschaft. Außerdem ist ein Förderverein angeschlossen. Seit Gründung im Herbst 2010 unterstützt das Team der Agentur Städte und Gemeinden bei der Umsetzung von Klimaschutz- und Sanierungsmaßnahmen. Außerdem werden Bürger, Unternehmen und Kommunen kompetent und geschäftsunabhängig rund um das Thema Energieeffizienz informiert. Die hiesige Region stärken, klimafreundlicher machen, wirtschaftlich motivieren und die Lebensqualität erhöhen – das sind Hauptanliegen. Und in den fünf Jahren ihres Bestehens hatte die Klimaschutzagentur immer wieder starke Persönlichkeiten als Unterstützer – wie Michaela May, Tina Ruland, Barbara Wussow, Helmut Zierl und Marie-Luise Marjan, allesamt Botschafter der Klimaschutzagentur Weserbergland.

 

Mit ihrer Arbeit wollen die Fachleute immer wieder darauf aufmerksam machen, wie wichtig die kleinen Schritte für das große Ganze sind. „Wir sind auf allen Ebenen aktiv, um zum Wandel beim Klimawandel beizutragen“, erklärt Tobias Timm, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur. „Auf unserer Agenda stehen zahlreiche Aktionen, Projekte und Kampagnen.“

 

Zum Fünfjährigen präsentiert die Agentur das Familienfest des Jahres. Am Sonnabend, 10. Oktober, sollen bunte Aktionen, ein Strauß voller Informationen sowie eine spektakuläre Geburtstagstorte Jung und Alt ins LaLu am HefeHof ziehen. Ob Mitmach-Theater, Forscherstationen, Energietanz, Kinderschminken, Klimaschutzmärchen, Aktionstisch oder süße Schmankerl für den Gaumen – das Programm ist vielfältig und hat als Krönung die Kostüm-Prämierung zu bieten. “ Einfach als bedrohte Tierart verkleiden und attraktive Preise gewinnen“ lautet das Motto. Versteht sich von selbst, dass Energiespartipps und News zum Klimaschutz nicht fehlen dürfen im Informationsrepertoire.

 

Landrat Tjark Bartels eröffnet um 14 Uhr offiziell das Familienfest. Bis 18 Uhr präsentiert sich das LaLu als riesige Aktionsfläche rund um den Klimaschutz. Der Eintritt ist frei.

 

Informationen zum Familienfest und zur Klimaschutzagentur Weserbergland allgemein beantwortet Pressesprecherin Sabine Buntrock,
E-Mail: buntrock@klimaschutzagentur.org oder telefonisch unter 05151/95788-17.

Ihr Ansprechpartner: Sabine Buntrock, Larisa Purk