Klimawandel und Folgen - Kleinert erklärt's

Im Grunde ist der Treibhauseffekt auf der Erde nichts Schlechtes. Doch die Menschen beeinflussen ihn so, dass er verstärkt wird. Es ist so, als würde der Gärtner in seinem Treibhaus die Temperatur mal eben höher drehen, obwohl er weiß, dass seine Blumen das nicht vertragen. Der „gute“ Treibhauseffekt ist der, der von der Wissenschaft auch „natürlicher Treibhauseffekt“ genannt wird. Er wird deshalb als natürlich betrachtet, weil keine von Menschen verursachten Probleme einwirken. Wie der natürliche Treibhauseffekt funktioniert und wie Klima-Informationen und Wetter ins Fernsehen kommen - das erklärt spannend, unterhaltsam und informativ TV-Moderatorin Claudia Kleinert am Dienstag, 15. September, in der Hamelner Sumpfblume.

Für Millionen Fernsehzuschauer ist Claudia Kleinert ein Begriff – nicht nur aus den Wetternachrichten. Sie war und ist in zahlreiche Sendungen ein gefragter Gast, ob Unterhaltung, Show, Information oder Talkshows.

 

Unter dem Titel „Klimawandel – Leben im Treibhaus?“ erläutert die Expertin den Besuchern, ob sich Naturkatastrophen tatsächlich häufen und gibt einen Einblick in den aktuellen Stand des Weltklimaberichtes mit Augenmerk auf die Auswirkungen für Deutschland und die Zukunft.

 

Der Vortrag beginnt im 19 Uhr. Karten gibt es noch an der Abendkasse.

Ihr Ansprechpartner: Sabine Buntrock, Larisa Purk