Diskussion mit Landwirtschaftsminister

Er gilt als großer Kritiker der Agrarindustrie, Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer. In dem Land mit der größten Ackerfläche und den meisten Nutztieren pro Quadratmeter tritt er immer wiederin den konsequenten Dialog mit den Bauernverbänden. Auch in der Region will er mit den Landwirten über künftige Agrarmodelle reden und reist dazu am Montag, 14. September, im Rahmen der Umwelttage Weserbergland nach Hameln.

In der Aula der Elisabeth-Selbert-Schule diskutierten er und Tilmann Uhlenhaut, Landwirtschaftsreferent des BUND Niedersachsen, mit Kreislandwirt Karl Friedrich Meyer, Eric Brenneke, Vorsitzender der Junglandwirte Niedersachsen, sowie Schülern der Elisabeth-Selbert-Schule und weiteren Landwirten der Region über die Zukunft der Agrarbetriebe im Weserbergland. Beginn: 19 Uhr. Moderator ist Karsten Holexa, ehemaliger radio-aktiv-Geschäftsführer.

Ihr Ansprechpartner: Sabine Buntrock, Larisa Purk