Umwelt-Kabarett der anspruchsvollen Art

Jetzt Karten sichern: Der Ticket-Vorverkauf für das Kabarett der anspruchsvollen Art plus Bio-Buffet zur Sonntags-Matinee-Zeit ist gestartet. "Musik und Umweltkabarett für Weiterdenker und alle, die es werden wollen" - so umschreibt Comedian Jan Jahn aus Hamburg selbst sein Kunstprogramm. Am Sonntag, 20. September, präsentiert er im Rahmen der Umwelttage Weserbergland im LaLu im HefeHof die ganz andere Klimaschutz-Veranstaltung.

Jan Jahn hat sich von Greenpeace die zehn wichtigsten Maßnahmen nennen lassen, wie jeder von uns die Weltrettung in die eigene Hand nehmen kann - und bringt die jetzt gnadenlos in Wort und Lied unters Volk. Nur: Welt retten ohne Mitmachen? Klingt ungefähr so erfolgversprechend wie Blitzdiät mit Milka-Schokolade. Die Kunst, das Publikum charmant und individuell mit einzubeziehen und aus der Reserve zu locken, ist Jan Jahns ganz besondere Spezialität.

Umweltschutz und Spaß dabei haben? Das geht! Jan Jahn gelingt es, dem ernsten Thema so unterhaltsame Seiten abzugewinnen, dass nach der Veranstaltung alle beschwingt und motiviert den Heimweg antreten. Selbstironisch, klamaukfrei, authentisch und gern auch politisch unkorrekt umschifft er dabei elegant jede Moralinklippe.

Für Kinder gibt’s den Aktionstisch mit Malwettbewerb rund um den Klimaschutzpreis 2015. Dieser bunte Wettstreit steht in diesem Jahr unter dem Motto „Wasser – das Lebenselixier“. Die Klimaschutzagentur Weserbergland sucht bis zum 1. November Bilder von Künstlern im Kita- und Grundschulalter. Ausgezeichnet werden die Gewinner am 26. November mit attraktiven Pokalen und Umwelt-Sachpreisen. Am Spiel- und Spaßtisch im Rahmen der Sonntagsveranstaltung am 20. Septemberim LaLu im HefeHof könnten schon so manche Kunstwerke für den Wettbewerb entstehen.

Karten für das Umwelt-Kabarettzu je 8,80 Euro gibt es in der Dewezet-Geschäftsstelle oder bei Tickets im HefeHof, Vormittags-Kasse: 10 Euro (inklusive Bio-Buffet). Mädchen und Jungen bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Kinderbetreuung kostenlos.

Ihr Ansprechpartner: Sabine Buntrock, Larisa Purk