Neue Klimabotschafter für die Region

„Klimakrise und globale Gerechtigkeit“: Unter diesem Motto fand jetzt in Hameln eine Akademie der weltweit agierenden Schülerinitiative “Plant for the Planet” statt. Organisiert hatte die Klimaschutzagentur Weserbergland den kostenlosen Aktionstag in Kooperation mit der Hamelner Lokalgruppe „KliMotion“, der niedersächsischen Jugendorganisation mit großer Netzwerk-Aktivität rund um den Klimaschutz.

Spielerisch und anschaulich vermittelten die Akteure der jungen Initiative den neun- bis zwölfjährigen Mädchen und Jungen die wichtigsten Klimafragen und ökologischen Zusammenhänge. Zum Beispiel gab‘s Informationen zum Einfluss der Bäume auf die Klimakrise – unter anderem wie diese „grünen“ Riesen den CO2-Gehalt der Atmosphäre mindern können. Um das aktuelle Wissen deutlich und kompetent an Altersgenossen weitergeben zu können, erhielten die Akademie-Teilnehmer in Gruppen das Handwerkszeug zum Botschafter für Klimagerechtigkeit.

 

Dafür stand ein spielerisches Rhetorik-Training auf der Agenda, wurden die Möglichkeiten des Klimaschutzes erörtert. Ob umweltbewusste Ernährung, erneuerbare Energien, energiefreundliche Mobilität oder Biogas – Fachleute unter anderem von der Klimaschutzagentur Weserbergland erklärten Fakten und Hintergründe. Außerdem erhielten die 54 Kids Tipps zur Pressearbeit. Zum Abschluss überreichte Dorian Maerten von der Klimaschutzagentur Weserbergland hochwertige Urkunden: an die neuen „Botschafter für Klimagerechtigkeit“.

Die Plant-for-the-Planet-Akademie fand statt mit freundlicher Unterstützung der Stadt Hameln, der Stadtwerke Hameln, der Volksbank Hameln-Stadthagen, der BioenergieRegion Weserbergland plus, des Unternehmens Neudorff, des BioMarktes Hameln, des Real Marktes Hameln, der Bio Bäckerei Wegener sowie des Orient Rallye Teams.

Ihr Ansprechpartner: Sabine Buntrock, Larisa Purk