Bingo-Umweltstiftung fördert Umwelttage Weserbergland

Neuer Termin für das Veranstaltungs-Highlight der Region: Die Umwelttage Weserbergland finden in diesem Jahr vom 13. bis 20. September statt. Das Event 2015 wird geprägt sein von Ideen, neuen Technologien und innovativen Produkten und Projekten. Und darum unterstützt auch in diesem Jahr die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung die grünen Aktivitäten und hat der Klimaschutzagentur Weserbergland als federführenden Projektplaner jetzt 10.000 Euro Zuschuss zugesagt.

Mit und für die Stadt Hameln plant die Klimaschutzagentur in Kooperation mit dem lokalen Sender radio aktiv eine vielseitige Veranstaltungswoche plus Fachkongress, die einmal mehr ein möglichst vielschichtiges Publikum anziehen soll. „Die Agentur ist ein wichtiger Ansprechpartner für den Klimaschutz vor Ort und trägt zur Sensibilisierung der Bevölkerung bei“, begründet Stiftungsgeschäftsführer Karsten Behr die Förderung.

Zahlreiche Institutionen, Verbände und Vereine beteiligen sich ehrenamtlich an dem Umwelt-Event. Prominente Redner wie TV-Wetter- wie auch Klimaexpertin Claudia Kleinert bereichern den Kalender der Aktionen. Besonderheiten im Programm in diesem Jahr: unter anderem die vegetarische Klima-Küchen-Show mit Fernsehkoch Christian Henze und Marie-Luise Marjan (Mutter Beimer) als Assistenz-Köchin, die Podiumsdiskussion zur Zukunft der Landwirtschaft mit Landesminister Christian Meyer sowie der vielseitige Tag der Umwelt als Auftakt der Event-Woche.

Außerdem im breitgefächertenVeranstaltungskalender für alle Generationen: das Bildungstheater „Inspektor Energie“, die Fachtagung zum Netzausbau im Rahmen der Energiewende. Dazu kommen verschiedene Schulprojekte für vierte bis achte Klassen.

Die Klimaschutzagentur will das bisher schon vorhandene starke Interesse der Weserbergland-Kommunen am Klimaschutz weiter stärken: „Die Veranstaltungswoche soll dazu beitragen, dass Hameln-Pyrmont zur Umweltregion par excellence avanciert“, sagt Sabine Buntrock, stellvertretende Geschäftsführerin der Agentur.

Die Niedersächsische Bingo- Umweltstiftung fördert Umwelt- und Naturschutzprojekte sowie Projekte zugunsten der Entwicklungszusammenarbeit und der Denkmalpflege. Die Stiftung finanziert sich aus der Glücksspielabgabe und vor allem aus Einnahmen der Bingo-Umweltlotterie. Weitere Informationen unter www.bingo-umweltstiftung.de.

Ihr Ansprechpartner: Sabine Buntrock, Larisa Purk