Saniererkampagne läuft im Landkreis Schaumburg an

Stetig steigende Energiekosten, Energiefresser, die auch den Wohnkomfort schmälern, Klimawandel als Thema der Zeit – die Gründe für eine energetische Sanierung sind stichhaltig und überzeugend. Und auch die Zuhörer der Auftaktveranstaltung „Mach Dein Haus fit“ in Rodenberg konnten sich ein Bild machen über die Vorteile einer umweltgerechten Gebäudesanierung. Veranstalter war die Klimaschutzagentur Weserbergland, die ihre neutrale und kostenlose Beratungsoffensive bereits erfolgreich in den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Holzminden initiiert hat. Jetzt reiht sich der Landkreis Schaumburg in die Reihe der Kommunen ein, die ihren Bürgern die Beratungskompetenz der Klimaschutzagentur Weserbergland offeriert.

In der Samtgemeinde Rodenberg läuft die Aktion vom 13. bis 30. April – Hausbesitzer werden individuell in ihrer Immobilie über die Möglichkeiten der energetischen Sanierung informiert, über Maßnahmen, die den Geldbeutel entlasten, den Wohnkomfort steigern und auch noch die Umwelt schonen. Landrat Jörg Farr, Rodenbergs Bürgermeister Georg Hudalla sowie Horst Roch, Klimaschutzmanager des Landkreises Schaumburg, begrüßten die Gäste der Auftaktveranstaltung im Hotel "Stockholm" und gaben die Bühne frei für die Fachleute der Klimaschutzagentur.

Geschäftsführer Tobias Timm hob die enormen Sparchancen durch energetische Modernisierungsarbeiten hervor. Bei Altbauten sei es nicht ausgeschlossen, dass – je nach Art und Umfang der Sanierungsmaßnahme – eine Energiekostenersparnis von 50 bis 80 Prozent erzielt werden könne. Gerade in der gegenwärtigen Zeit der explodierenden Energiekosten lohne sich die energetische Sanierung doppelt. Außerdem könne der Wohnkomfort erheblich gesteigert werden. Schließlich ließen sich Feuchtigkeits- und Schimmelbefall deutlich mindern, die Temperaturschwankungen würden abnehmen und der Schallschutz könne perfektioniert werden. Das Gebäude würde insgesamt deutlich an Wert gewinnen.

Natürlich würden die sanierten Altgebäude auch für eine allgemeine CO2-Reduzierung sorgen. Ein ehrgeiziges Ziel der Bundesregierung ist, die Treibhausgasemissionen bis 2020 um 40 Prozent zu senken. Der Landkreis Schaumburg hat ein entsprechendes Klimaschutzkonzept verfasst (nachzulesen unter www.klimaschutz-schaumburg.de).

Vom 13. bis 30. April läuft in der Samtgemeinde Rodenberg als Auftaktkommune für die Kampagne im Landkeis die Beratungsoffensive „Mach Dein Haus fit“.  In allen Städten und Gemeinden Schaumburgs soll die Aktion stattfinden. Die Termine werden peu à peu bekannt gegeben. In jeder Kommune gibt es zum Start einen Informationsabend.

Die Berater der Klimaschutzagentur Weserbergland sind neutral und beraten die Interessenten kostenlos und individuell über Möglichkeiten der energetischen Sanierung sowie Förderprogramme. Bei Fragen und für Terminvereinbarungen gibt’s das Service-Telefon, das montags bis freitags von 10 bis 14 Uhr besetzt ist (0 51 51 / 9 57 88 77).

Ihr Ansprechpartner: Sabine Buntrock, Larisa Purk