Mit großem Lob ins neue Jahr

Ausdrückliches Lob gab es für die Klimaschutzagentur Weserbergland beim Neujahrsempfang des Hamelner Oberbürgermeisters. Claudio Griese benannte die gemeinnützige GmbH als kompetente Beratungsinstanz in Sachen Energieeinsparungen und zeigte sich stolz, dass die Stadt Hameln als Gesellschafter der Agentur den besonderen Informationsservice rund um energetische Sanierung und Co. gemeinsam mit der Klimaschutzagentur anbieten könne.

Mehr als 600 Hamelner Bürger waren zum erfestn öffentlichen Neujahrsempfang der Stadt Hameln im Weserbergland-Zentrum gekommen und erlebten dort einen „Oberbürgermeister zum Anfassen“. Per Handschlag begrüßte Griese jeden einzelnen Gast und war für die Fragen jedes Interessierten ansprechbar.

"Wir haben bewusst diesen Weg gewählt, um mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen“, betonte Griese in seiner Ansprache. Das Miteinander der Stadt und ihrer Bürger liege ihm am Herzen. "Wir wollen es besser machen als in der Vergangenheit.“
Der Oberbürgermeister setzt auf die Nähe zu den Einwohnern und deren Anliegen. Darum sein auch das Bürgertelefon mit der Nummer 202-4444 eingerichtet worden. Schon nach den ersten zwei Wochen wurden 75 Anrufe verzeichnet. Der Oberbürgermeister stellt sich vor,  dass „alle an einem Strang ziehen“, um die enormen Herausforderungen zu meistern". Dazu zählen unter anderem die Neunutzung der ehemaligen Areale der britischen Armee, der Umbau des Schulzentrums Nord, die Sanierung des Rathauses, der Sanierungsstau bei den Straßen, die saubere Stadt, der Runde Tisch zur Flüchtlingsthematik und vorranging die Familien- wie Bildungspolitik.

Ihr Ansprechpartner: Sabine Buntrock, Larisa Purk