Klimaschutz und Networking in der Region

Das etwas andere Firmenevent in der Region – der Business-Klima-Kicker-Cup für den guten Zweck – ging jetzt in seine zweite Runde. Initiiert von der Klimaschutzagentur Weserbergland in Kooperation mit den Stadtwerken Bad Pyrmont und der Volksbank Hameln-Stadthagen trafen sich 16 Firmenmannschaften aus der Umgebung, um sich sportlich am Kickertisch zu messen und in geselliger Runde den Teamgeist innerhalb des Unternehmens zu stärken. Aber auch neue Kontakte untereinander konnten an diesem sportlichen Abend geknüpft werden - sozusagen eine Art spielerisches „Networking“ in der Region.

Den Rahmen für diesen Höhepunkt im Veranstaltungskalender bot auch 2014 das Foyer der Stadtwerke in Bad Pyrmont. Gespielt wurde an vier Tischen nach dem so genannten Schweizer System, einem Turniermodus, der vorsieht, dass alle Mannschaften in einer Gruppe spielen. In jeder Runde wurden die Begegnungen neu ausgelost, bevor in der KO-Phase die vier besten Mannschaften im Halbfinale und Finale aufeinandertrafen.

 

In einem packenden Finale konnten sich letztendlich die „S-Kickers“ der Stadtsparkasse Bad Pyrmont gegen die „Metaller“ von Metallbau Pennartz mit 6:5 durchsetzen und so ihren Titel verteidigen. Der dritte Platz ging – wie schon im vergangenen Jahr - an die „Klimakicker“ der Klimaschutzagentur Weserbergland.

 

Aber auch für den guten Zweck war der Abend ein voller Erfolg. Für jedes geschossene Tor wurde ein Euro gespendet - mit der Zielsetzung den Spendentopf mit maximal 500 Euro zu füllen. Mit insgesamt 1475 Toren konnte dieses Ziel schon in der Vorrunde erreicht werden. Und da bereits die Jüngsten für das Thema Klimaschutz sensibilisiert werden sollen, geht das Geld in diesem Jahr an das Landkreis-Projekt „PrimaKlima Weserbergland“ unter Leitung der Klimaschutzagentur Weserbergland. Von dem Erlös erhalten alle Kindertagesstätten in Bad Pyrmont Materialien rund um Strom, Gas, Wasser und erneuerbare Energien.

Ihr Ansprechpartner: Sabine Buntrock, Larisa Purk