Wie man Energieeffizienz im Gewerbe steigert

Die Kompetenz der Klimaschutzagentur Weserbergland als Instanz in Sachen Energiemanagement für Unternehmen ist gefragt - und darum sind Experten der Agentur auch als Fachreferenten für die „NBank-und-RKW-Info-Tour 2014“ gebucht worden. In regionalen Veranstaltungen klärt die Initiative auf, welche Förder- und Unterstützungsangebote zur Verfügung stehen, um Maßnahmen zur Steigerung von Material- und Energieeffizienz in Unternehmen durchzuführen. Am Montag, 24. November, gastiert die Info-Tour in Hameln unter dem Motto „Energie- und Materialeffizienz in Produktion und Gewerbe steigern“. Die Informationsveranstaltung im HefeHof beginnt um 16 Uhr.

 

Der Klimawandel, steigende Energie- und Materialkosten sowie sich ändernde politische Rahmenbedingungen stellen kleine wie große Unternehmen vor enorme Herausforderungen. Der größte Kostenblock im produzierenden Gewerbe sind laut Statistischem Bundesamt mit 43 Prozent die Materialkosten. Investitionen in Material- und Energieeffizienz zahlen sich gleich mehrfach aus. Diese reduzieren den Materialeinsatz, senken den Energieaufwand und wirken sich positiv auf der Kostenseite aus.

 

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung per E-Mail: anmeldung@nbank.de.

 

Nach der Begrüßung durch die Klimaschutzagentur Weserbergland stellt Thorben Vahlenkamp von der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen die Ziele der Landesagentur vor. "Energie und Materialeffizienz: Was bedeutet das im Unternehmeralltag?" ist der Vortrag betitelt, den Ernst Grund vom RKW Niedersachsen im Anschluss hält. Rhea Schöning von der Klimaschutzagentur Weserbergland lichtet den Steuerdschungel für das produzierende Gewerbe und hat Aktuelles zur Energie- und Stromsteuer parat. Einen Überblick über Energieeffizienzsysteme gibt zudem die stellvertretende Geschäftsführerin der Klimaschutzagentur Weserbergland, Dörthe Knefelkamp.

 

Die Weserbergland-Förderung (EU, Bund, Land Niedersachsen) für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen hat Florian Lange von der NBank als Schwerpunkt-Thema. Und einen Praxisbericht aus der Region zu Energiemonitoring, Solarstrom, Kühlen und Heizen mit Wärmepumpen sowie LED-Beleuchtung gibt Lutz Reimann, Geschäftsführer von elektroma. Unter dem Motto "Kosten runter - Klimaschutz rauf!" spricht Volker Bockskopf über das Lenze-Energieeffizienz-System „LEO“ in der Produktion. Zum Abschluss des Informationsnachmittages ist eine kleine Diskussionsrunde geplant.

Ihr Ansprechpartner: Sabine Buntrock, Larisa Purk