Klimaschutzpreis 2014 - Collagen gesucht

„Mit Bildern bewegen“ heißt das Motto rund um den Wettbewerb für den Klimaschutzpreis 2014. Die Klimaschutzagentur Weserbergland vergibt in diesem Jahr zum dritten Mal die begehrte Trophäe.Mädchen und Jungen im Kita-Alter sowie Grundschüler sind aufgerufen, Bilder und Collagen zu basteln, in denen das Thema Klimaschutz/Umweltschutz eine Rolle spielt.

Ideenreichtum ist gefragt. Unterschiedliche Materialien können eingesetzt werden- ob Zeichnungen, Fotos oder Modellagen – „der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt“, betont Tobias Timm, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur. Je intensiver sich bereits die junge Generation mit dem Thema „Klimaschutz und Energiewende“ beschäftigen würde, desto mehr präge sich der Sinn aus für die Bedeutung von Naturfreundlichkeit und bewusstem Umgang mit Energie. Hervorragend integrieren ließen sich in die gefragten Collagen echte Naturprodukte wie Blätter, Federn und Zweige, schlägt Timm als Beispiel vor. Er wolle aber bewusst keine weiteren Vorgaben setzen, sondern sei gespannt auf die Kreativität der Jungen und Mädchen in der Region.

 

Bis Freitag, 5. Dezember, müssen die Werke der Nachwuchskünstler bei der Klimaschutzagentur Weserbergland, HefeHof 8, 31785 Hameln, eingereicht werden. Anfang Dezember tagt die Jury – bestehend aus Kerstin Hasewinkel, stellvertretende Lokal-Ressortleiterin der Dewezet, Hagen Wolf von radio aktiv, Harald Wanger, Geschäftsführer der Hameln Marketing und Tourismus GmbH, Christine Charles, Leiterin der AWO Kita Barchusen, Kerstin Wollenweber von der Jugendkunstschule Hameln, dem Künstler Jörg Düsterwald sowie Klimaschutzagentur-Chef Timm. Das Team benennt die ersten drei Sieger, die jeweils mit einem Pokal sowie einem attraktiven Sachpreis ausgezeichnet werden. Mitte Dezember ist die offizielle Preisverleihung im feierlichen Rahmen mit einer ganzen Reihe Überraschungen angesagt.

 

Weitere Fragen beantwortet Sabine Buntrock, Pressesprecherin der Klimaschutzagentur Weserbergland, telefonisch unter 05151/95788-17 oder per E-Mail (buntrock@klimaschutzagentur.org).

 

 

 

 

Ihr Ansprechpartner: Sabine Buntrock, Larisa Purk