Klimaschutzagentur bezieht neues Domizil

Die Klimaschutzagentur Weserbergland in Bewegung – und das nicht nur bei den zahlreichen Projekten und Kampagnen in Sachen Energiesparkurs. Am kommenden Wochenende zieht die gemeinnützige GmbH um. Am 20. und 21. Februar quartiert sich das Klimaschutz-Expertenteam in seine neuen Räumlichkeiten ein. Verbraucher, Vertreter von Unternehmen und Kommunen sowie Aktive und Interessierte rund um den Klimaschutz finden die neutrale Beratungsinstanz künftig am HefeHof 8. „Die Klimaschutzagentur Weserbergland ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen. Deshalb freuen wir uns nun auf den Umzug in die neuen, deutlich größeren Büroräume", sagt Geschäftsführer Tobias Timm.

Gegründet wurde die Klimaschutzagentur im Jahr 2010. Seitdem unterstützt sie die Städte und Gemeinden des Landkreises Hameln-Pyrmont bei der Umsetzung von Klimaschutz- und Sanierungsmaßnahmen. Die Fachleute informieren Bürger, Unternehmen und Kommunen rund um das Thema Energieeffizienz und organisieren darüber hinaus regionale Netzwerke, Kampagnen und Veranstaltungen. Die hiesige Region stärken, klimafreundlicher machen, wirtschaftlich stärken und die Lebensqualität erhöhen – das sind die Anliegen der Klimaschutzagentur. Die Ansprechpartner für energieeffizientes Bauen und Modernisieren, moderne Heizungs- und Lüftungstechnik, für die Nutzung Erneuerbarer Energien und Kraft-Wärme-Kopplung geben Anregungen für die Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen und holen Fördergelder in die Region – ein wichtiger Impuls für alle am Bau beteiligten Akteure, insbesondere für das Handwerk.

Die Klimaschutzagentur Weserbergland hat in der Region bereits kräftig eingespart. 20.000 Tonnen CO2-Ausstoß konnten allein durch die Maßnahmen nach Erstberatungen rund um energetische Sanierung und im Rahmen der „Mach Dein Haus fit“-Kampagne im ersten Jahr der Informationsoffensive vermieden werden. Auf Basis einer Evaluierung lassen sich konkrete Ergebnisse festschreiben: 6,55 Millionen Euro wurden auf Anraten der Klimaschutzagentur insgesamt in private energetische Sanierungen in der Region gesteckt.

Ab Montag, 24. Februar, ist das Expertenteam in den neuen Räumen am HefeHof 8 zu finden. Wie gewohnt sind die Klimaschutz-Fachleute auch über das Service-Telefon erreichbar - montags bis freitags von 10 bis 14 Uhr und donnerstags bis 19 Uhr (0 51 51 / 9 57 88 77). Während des Umzugs am 20. und 21. Februar könnte es zu technischen Störungen bei telefonischen Anfragen kommen. Die Klimaschutzagentur bittet diese Eventualität bereits im Vorfeld zu entschuldigen.

 

Ihr Ansprechpartner: Sabine Buntrock, Larisa Purk