Erfolgsschauspielerin Michaela May unterstützt Klimaschutzagentur

Kunst und Klima in einer Verbindung in der Mosterei Ockensen: Die Klimaschutzagentur Weserbergland präsentiert eine hochkarätige Vernissage mit hohem Informationsgehalt. Deutschlands Top-Schauspielerin Michaela May hält das Vorwort zur Ausstellungseröffnung in der Mosterei Ockensen am Sonnabend, 2. November. Unter dem Motto "Ansichtssache Natur" stellt die Künstlerin Marianne Prigann ihre Werke aus. Die Hamelnerin bringt Motive der Region in Form und Farbe - und stellt mit verschiedensten Techniken unterschiedliche Wetterszenarien dar. Die Vielfalt unserer Umwelt rückt sie in den Mittelpunkt. Die Vernissage am Sonnabend, 2. November, beginnt um 11.30 Uhr. Außerdem gibt's jede Menge Energiespartipps. Die Ausstellung kann besichtigt werden vom 2. bis 24. November. Geöffnet ist die Mosterei Ockensen mittwochs bis sonnabends von 14 bis 18 Uhr und sonntags von 9.30 bis 18 Uhr.

Die Hamelnerin Marianne Prigann lebt für die Kunst und lässt sich von der Natur gestalteten Kulissen inspirieren. Ihre Ansichten zu Aussichten in der Region rückt sie in ausdrucksstarke Bilder. Ihre Werke Acryl auf Leinwand sind teils im expressiven Stil, in Farbharmonie, in starken Kontrasten, in Spachtel- wie Mischtechnik gestaltet. Die Kunstdozentin an der Volkshochschule stellte schon vielfach in der Region aus – unter anderem im Infocenter in Hameln.

Michaela May (Jahrgang 1952) zählt zu den gefragtesten und beliebtesten Fernsehschauspielerinnen Deutschlands. Bereits als Kind stand sie erfolgreich vor der Kamera (1963 erste Hauptrolle in "Onkel Toms Hütte", 1965 als gelähmte Klara in "Heidi). Mittlerweile wurde die Darstellerin mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt - unter anderem mit dem Grimme-Preis.

"Schauspielerei ist meine Passion", sagt Michaela May und erlebte ihren Durchbruch als Schauspielerin 1974 mit Helmut Dietls legendärer BR-Serie "Münchner G'schichten". Seitdem wirkte sie in zirka 300 Filmproduktionen mit. Unter anderem spielt sie regelmäßig die Kommissarin Jo Obermeier in der Fernsehserie "Polizeiruf 110", die seit 2000 erfolgreich läuft und 2005 mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet wurde. Privat ist Michaela May sehr sozial engagiert und unterstützt diverse karitative Organisationen. In Münster erhielt sie jüngst als „Fahrradfreundliche Persönlichkeit“ den Deutschen Fahrradpreis 2013.

 

Ihr Ansprechpartner: Sabine Buntrock, Larisa Purk