PrimaKlima Weserbergland plus – der Schulwettbewerb

Der von der BioenergieRegion Weserbergland plus ausgelobte Wettbewerb unterstützt die Klimaschutzaktivitäten und damit die nachhaltige Entwicklung in den Landkreisen Holzminden, Hameln-Pyrmont, Nienburg und Schaumburg und richtet sich an alle Schulen, die praktischen Klimaschutz leisten. Inhaltlich sind Anregungen zu den Themen Energieerzeugung und -nutzung über Mobilität und Ernährung bis hin zum Naturschutz gefragt.

Der Phantasie sind in der Umsetzung keine Grenzen gesetzt: Zum Beispiel können Einzelaktivitäten in der Schule oder auf dem Schulgelände, Theatersketche, AG- oder Unterrichtsprojekte und vor allem auch längerfristig wirkende Projekte und Kampagnen eingereicht werden. Die Gewinner werden mit attraktiven Sachpreisen ausgezeichnet. Interessierte Schüler und Lehrkräfte können sich mit ihren Beiträgen bis zum 31. Mai anmelden.

 

Im Landkreis Hameln-Pyrmont werden Schülerinnen und Schüler gleich doppelt belohnt: Für drei Jahre bietet der Landkreis Hameln-Pyrmont allen kommunalen Schulen und Kitas im Landkreis eine beratende Begleitung zur intelligenten Energienutzung an. Erfahrungen haben bewiesen: Bis zu 15 Prozent Energieeinsparungen sind alleine durch Verhaltensänderung der Nutzer und kleinere handwerkliche Maßnahmen erreichbar. Deshalb soll der bewusste Umgang mit Energie in Schulen und Kitas gefördert werden.

 

Zu den kostenfreien Angeboten für Schulen gehören Workshops, Energierundgänge, Klimaforen und viele nützliche Informationen. Darüber hinaus stehen allen Schulen, die sich aktiv beteiligen, die Profis von der Klimaschutzagentur zur Seite: Sie beantworten Fragen und sind behilflich beim Aufbau von Energieteams, -kampagnen und Projektideen: Klimaschutzagentur Weserbergland: HefeHof 22, 31787 Hameln, Fon 05151/957880, info@klimaschutzagentur-weserbergland.org.

 

Und: Wer viel spart, gewinnt auch viel! Zur Unterstützung und als Anreiz aktiv mitzumachen haben alle Gemeinden im Landkreis Hameln-Pyrmont für ihre Schulen ein Prämiensystem eingeführt, mit dem jedes Jahr aktive, vorbildliche Einrichtungen belohnt werden. Die erste Prämierung erfolgt im September im Rahmen der Umwelttage Weserbergland, also genug Zeit, viele Ideen zu entwickeln und umzusetzen.

 

So zählen gute Ideen und Initiativen doppelt: Erst als Wettbewerbsbeitrag anmelden und dann als Initiative auf dem Schulkonto für die Energieeffizienzinitiative des Landkreises Hameln-Pyrmont „Prima Klima Weserbergland“ gutschreiben lassen. Die Bewerbung für den Schulwettbewerb PrimaKlima Weserbergland plus kann bis zum 31. Mai entweder direkt über die Webseite www.bioenergieregion-weserbergland-plus.de oder die Webseiten der beteiligten Projektpartner erfolgen. Projektpartner: Landkreise Holzminden, Hameln-Pyrmont, Nienburg, Schaumburg BioenergieRegionen Weserbergland plus Region Weserbergland AG Klimaschutzagentur Weserbergland Klimaschutz Landkreis Nienburg Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. Gefördert durch: Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Koordination: Dirk Schröder-BrandiEnergie- und Umweltzentrum am Deister e.V.

 

Weitere Informationen: Heike Langer, Weserbergland AG, HefeHof 8, 31785 Hameln, Telefon: 05151/5851003, E-Mail: h.langer@weserberglandag.de oder im Internet unter http://www.bioenergie-weserbergland-plus.de/bioenergie/schulwettbewerb.php 

 

Ihr Ansprechpartner: Sabine Buntrock, Larisa Purk