Förderverein

Energie-Genossenschaft Weserbergland eG

Warum fördern Sie die KSA?

Die Energiegenossenschaft Weserbergland (EnGeWe) ist ein Zusammenschluss von Bürgerinnen und Bürgern, die sich aktiv an der Energiewende und damit am Klimaschutz beteiligen wollen. Durch unsere Aktivitäten wollen wir erreichen, dass der Klimawandel auf diesem Planeten gestoppt wird. Dafür ist eine Vernetzung vieler lokaler Akteure eine wesentliche Voraussetzung. Das verbindet uns auf natürliche Weise mit der Klimaschutzagentur Weserbergland.

Eine unserer Solaranlagen in der Hamelner Heinestraße
Eine unserer Solaranlagen in der Hamelner Heinestraße

Was macht Ihr Unternehmen, um die Klimaschutzziele im Weserbergland zu erreichen?

Die EnGeWe gibt es seit 2011. Inzwischen haben wir über 200 Mitglieder, die unsere Klimaprojekte unterstützen und finanzieren. Sie erhalten dafür eine entsprechende Verzinsung. 

Momentan betreiben wir mehrere Solaranlagen mit insgesamt knapp 280 kWp.

Unsere Windkraftanlage zwischen Afferde und Klein Hilligsfeld
Unsere Windkraftanlage zwischen Afferde und Klein Hilligsfeld

Seit Dezember 2017 haben wir auch eine eigene Windenergieanlage, die sich zwischen Afferde und Hilligsfeld befindet. Die Leistung dieser WEA liegt bei 3,3 MW. So produzieren wir jährlich, je nach Windaufkommen, 6,2 bis 9,4 Millionen Kilowattstunden Wind-Strom, den wir in das Netz der Stadtwerke Hameln einspeisen.

 

Momentan planen wir eine weitere Solaranlage und sind auf der Suche nach zusätzlichen Standorten für eine WEA im Weserbergland.

 

 

Welche Produkte/Dienstleistungen bieten Sie an, damit die Menschen im Weserbergland die Klimaschutzziele erreichen können?

Jeder kann bei uns mitmachen. Ein Geschäftsanteil kostet 200 Euro. Zur Mitgliedschaft ist mindestens ein Geschäftsanteil notwendig; mehrere Anteile sind möglich. Die Beteiligung kann auch nachträglich jederzeit um weitere Geschäftsanteile erhöht werden. In der jährlichen Generalversammlung der Genossenschaft haben alle Mitglieder das gleiche Stimmrecht, d.h. die Anzahl der Geschäftsanteile spielt dabei keine Rolle.

Die Geschäftsanteile werden nicht verzinst, aber wenn die Genossenschaft Gewinne ausschüttet, werden diese mit einem festgelegten Betrag pro Geschäftsanteil unter den Mitgliedern aufgeteilt.

Wenn wir einzelne Projekte starten,  können sich die Mitglieder über Darlehen an diesen finanziell beteiligen. Der Bau unserer Windenergieanlage wurde mit 1,5 Millionen Euro von den Mitgliedern unterstützt. Hierfür gibt es eine festgelegte Mindestverzinsung.

 

Welche Potenziale sehen Sie im Weserbergland?

Das Weserbergland ist ein überwiegend ländlich geprägter Raum mit einer besonders schönen Landschaft. „Wir wohnen dort, wo andere Urlaub machen!“  Dieses steht unserer Ansicht nach zur weiteren Windkraftnutzung, die sich in Bürgerhand befindet, nicht im Widerspruch. Außerdem ist in den vielen kleineren Dörfern mit bäuerlichen Betrieben der Ausbau der Photovoltaik eine gute Option, um regenerative Energie dezentral von Bürgern zu erzeugen.

 

Weitere Infos über die Energie-Genossenschaft Weserbergland eG gibt es hier.

Dem Verein kann jederzeit beigetreten werden, über die Aufnahme entscheidet der Vorstand.